Hirse - Schoko - Creme mit Banane


Rezept speichern  Speichern

Kleinkind ab 1 Jahr

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (27 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 21.12.2004



Zutaten

für
4 Banane(n)
6 EL Kakaopulver
4 TL Haselnüsse, gerieben
1 Liter Milch
7 Tropfen Zitronensaft
100 g Hirse
4 EL Quark

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Hirse mit heißem Wasser im Sieb ausspülen, mit Milch, Kakaopulver und Haselnüssen verrühren, in einem kleinen Topf aufkochen und bei kleiner Hitze in etwa 40 Minuten ausquellen lassen. Bananen schälen, in den Brei geben und mit dem Pürierstab kurz durchpürieren. In ein Schälchen füllen, den mit einem TL cremig gerührten Quark daraufsetzen und einige mit Zitronensaft beträufelte Bananenscheibchen als Garnierung darauflegen.


Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pfrauke

War super lecker! Ich habe den dunklen Backkakao verwendet und nur die Hälfte gemacht. Das hat die Quellzeit auch etwa um die Hälfte verringert. Wird es demnächst noch öfter geben! 😊

14.05.2018 20:56
Antworten
julchen1287

zu früh abgeschickt. Der Brei hat sehr gut geschmeckt! Ich habe nur etwa 400 ml Milch und 75 g Hirse genommen und nur 3,5 EL Kakao. Beim nächsten Mal werde ich noch etwas weniger Milch nehmen. Geköchelt hat das ganze nicht mal ganz 15 min. und war schon sehr weich.

03.12.2017 14:49
Antworten
julchen1287

Hallo das Rezept an sich War

03.12.2017 14:41
Antworten
lucy_Chefkoch

Hab mir der Hirsebrei heute als spätes Frühstück gemacht und bin begeistert. Ich suche schon länger ein Rezept das mir Hirse schmackhaft macht, endlich habe ich es gefunden! Hatte allerdings die Haselnüsse und Quark weggelassen (waren nicht im Haus) Um nochmal auf das Eisenthema zurückzukommen, wer auf seine Eisenzufuhr achtet sollte keine Milch und keine Quark verwenden. Milchprodukte hemmen die Eisenaufnahme, Vitamin C fördert sie. Ich habe zur Zubereitung 500ml Hafermilch und 500ml Wasser verwendet.

06.06.2017 16:05
Antworten
funnymelle

Hallo, habe mir eben den Brei zum Frühstück gekocht. Und zwar so, wie es Akaiya am 05.09.2009 gemacht hat. Ich fand nämlich 25 g auch zu wenig. Also hatte ich es so: 50 g Hirse, 10 g Kakao, 2 TL gem. Haselnüsse in 250 ml Milch gekocht, wobei ich sagen muss, dass es bereits nach ca. 15 Min. cremig war. Also 40 Min. wären definitiv zu viel gewesen. War eh schon an der Grenze zum Anbrennen (Herd stand auf kleinster Stufe). War ein relativ dicker Brei. Mit den 2 EL Joghurt 3,5% (hatte keinen Quark da), dem 1 TL Honig, dem Zitronensaft und der Banane ging es dann. War sehr lecker und hat wirklich satt gemacht. Nur werde ich es das nächste Mal mit nur 40 g Hirse versuchen. Wird es auf jeden Fall öfters geben. Vielen Dank für das Rezept LG funnymelle

16.11.2016 09:14
Antworten
nanni82

Ist mit Kakao der richtige zum Backen gemeint oder doch Kaba (Instantpulver für die Milch)? LG Janine

20.02.2007 14:30
Antworten
katja7

Wozu Kakaopulver?? Nimm doch einfach sehr reife Bananen, dann ist es süß genug, und gesünder für die Zähnchen. Ich glaube nicht, daß so ein kleiner Knirps es einem übel nimmt, wenn man keinen Kakao benutzt.

12.12.2006 22:49
Antworten
Fips01

Aus dem Rezept ist nicht hervorgegangen, ob es kalt oder warm gegessen wird, ich dachte bei "Babynahrung" eher an warm. Mir hat's generell zu "bananig" geschmeckt, ich glaube, meinen Geschmack hätte der Brei ohne Banane besser getroffen, dann wäre aber wohl nie so cremig geworden. Trotzdem werd ich das mal ausprobieren. In kaltem Zustand direkt aus dem Kühlschrank fand ich ihn besser, da hat mich der kräftige Bananengeschmack auch nicht mehr so gestört. Trotzdem ein ganz nettes Rezept, das nicht nur gesund ist, sondern auch noch wenig Kalorien hat und satt macht. Übrigens: Mit 50 g Hirse pro Tag ist der tägliche Eisenbedarf zur Gänze abgedeckt!

21.08.2006 11:55
Antworten
Voiceless

Da ich momentan eine Klammer bekommen habe, muss ich mich von Babnahrung und Suppe ernähren. Und es schmeckt wirklich gut, großes Lob!

18.08.2006 12:03
Antworten
mutterSchiff

also, ich bin begeistert! mir hat's richtig gut geschmeckt! meine kleine tochter (2 1/2 jahre) hingegen sitzt mit nem käsebrot neben mir "mama nicht lecker gekocht!" ;o( aber das kann morgen schon wieder gaaanz anders ausschaun! werde es auf alle fälle mal wieder machen! auch wenn ich zugebe, daß ich (wie bei allen rezepten) ein wenig *eigenwillig* gekocht habe: anstelle des quarks habe ich nämlich 3,5%igen joghurt genommen - den hatten wir nämlich noch zu hause ;o) aber die grundidee zählt ja! prima! werde es weiter empfehlen!

06.09.2005 11:51
Antworten