Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.02.2015
gespeichert: 56 (0)*
gedruckt: 757 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.09.2009
301 Beiträge (ø0,08/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
300 g Rosenkohl
2 EL Butter
Kartoffel(n)
Knoblauchzehe(n), zerdrückt
1 EL Schmand
 etwas Milch
 etwas Salz
 etwas Muskatnuss, gerieben
5 Scheibe/n Bacon
  Wasser
  Butter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den vorbereiteten Rosenkohl mit 1 EL Butter und sehr wenig Wasser in einen Topf geben, etwas Salz zugeben und aufkochen. Mit geschlossenem Topfdeckel bei reduzierter Hitze weitergaren, bis der Rosenkohl gar, aber noch bissfest und alles Wasser verdampft ist. Eventuell während der Garzeit etwas Wasser nachfüllen.

Die geschälten, zerteilten Kartoffeln in Salzwasser gar kochen, abgießen und gut abdämpfen lassen. 1 EL Butter, Schmand, Knoblauch und etwas geriebene Muskatnuss zugeben, mit dem Kartoffelstampfer zu Brei stampfen. Dabei so viel Milch zugeben, dass ein fester Kartoffelbrei entsteht. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken.

Den Rosenkohl in eine gebutterte Auflaufform oder Portionsformen füllen, den Kartoffelbrei darüber verteilen und fest drücken. Mit grob zerteilten Baconscheiben belegen und bei 200 °C im Backofen überbacken, bis der Bacon knusprig und der Kartoffelbrei leicht gebräunt ist.

Vegetarier lassen den Bacon weg und verteilen einige kleine Butterflöckchen auf dem Kartoffelbrei.

Je nach Appetit reicht die Menge für 2 - 3 Personen. Geeignet als Hauptgericht mit einem kleinen Salat dazu oder auch als Beilage. Man kann auch gut Reste von gekochtem Rosenkohl und/oder Kartoffelbrei verwenden.