Bewertung
(2) Ø2,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.02.2015
gespeichert: 39 (0)*
gedruckt: 408 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.05.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
150 g Tofu
2 TL Senf
1/2 TL Pfeffer
1 1/2 TL Salz (Kala Namak)
250 ml Mayonnaise, vegan
1 EL Zitronensaft
2 EL Schnittlauch
Brötchen, (Baguettebrötchen), vegan, zum Aufbacken

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen bzw. nach der Angabe auf der Packung der Baguettebrötchen richten.

Den Tofu in kleine Stücke schneiden. Kleine Würfel oder "Stifte" sehen später ganz schick aus. Nicht zu klein werden, sonst wird der Tofu zu matschig und die Struktur geht flöten.

Alle übrigen Zutaten zu einer cremigen Masse verrühren, ein Pürierstab leistet hierbei gute Dienste. Mit den Gewürzen muss man etwas experimentieren. Ich kann nur Richtwerte geben, da jeder Pfeffer anders intensiv ist, oder frischer Zitronensaft anders würzt als "fertiger". Abschmecken ist also angesagt.

Mit dem Kala Namak vorsichtig sein: Der Geschmack sollte schon in Richtung Ei gehen, aber es soll natürlich auch nicht zu salzig werden. Im Notfall mit etwas Zucker oder Agavendicksaft gegensteuern. Dann den Tofu unterrühren. Auch hier ist, im Hinblick auf die Menge des Tofus, die eigene Vorliebe gefragt.

Die Baguettebrötchen in Hälften schneiden. Die hergestellte Masse auf den Hälften möglichst gleichmäßig verteilen. Dann die Brötchen auf einem mit Backpapier belegten Backblech in den Ofen schieben und ca. 10 Minuten backen bzw. nach der Angabe auf der Baguettebrötchen Packung richten.

Die Brötchen schmecken auch kalt am nächsten Tag noch sehr gut und eignen sich gut zum Mitnehmen. Da sie nicht "so ganz ohne" sind, ist man auch einigermaßen lange satt davon.