Weltbester Möhrenkuchen mit Frischkäseguss


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.91
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.12.2004 380 kcal



Zutaten

für
3 Eigelb
125 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
175 g Möhre(n), fein geraspelt
40 g Mehl (Weizenmehl)
2 TL, gestr. Backpulver
275 g Mandel(n), gemahlen, nicht abgezogen
2 EL Rum oder Orangensaft
3 Eiweiß, geschlagen
50 g Butter, weich
50 g Frischkäse
225 g Puderzucker, gesiebt
1 TL Zitronensaft
evtl. Semmelbrösel
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Teig Möhren fein raspeln. Eigelb mit Zucker, Vanillinzucker und Salz ca. 5 Minuten schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und dann mit den Mandeln vermischen. Mehl-Mandel-Gemisch portionsweise mit Rum oder Orangensaft unterrühren. Dann Möhrenraspeln unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Teig in eine gut gefettete Kastenform geben (evt. mit Semmelbröseln ausstreuen). Bei 180 Grad (vorgeheizt) 50-60 Minuten backen. Ca. 10 Minuten in der Form ruhen lassen, dann aus der Form lösen und erkalten lassen.
Für den Guss weiche Butter mit dem Frischkäse vermischen und den gesiebten Puderzucker und den Zitronensaft zugeben. Gut verrühren und auf dem Kuchen verteilen (auf dem breiten Teil).

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Selina2102

Der Kuchen ist super lecker :) Jedoch werde ich beim nächsten mal wahrscheinlich eine ganz normale Zuckerguss Glasur machen da mir die Frischkäse Glasur persönlich nicht so zusagt

31.03.2016 12:58
Antworten
Ela2809

Wirklich sehr lecker!!!

14.01.2013 16:35
Antworten
Flatzke

Dieser Kuchen gehört wirklich in die Kategorie WELTBEST, wobei für meinen Geschmack noch etwas mehr Möhren reinkönnten und die Menge der Zutaten für den Guss, kann man locker um 1/3 verringern. Ich hatte ganz viel Guss übrig, den ich wegwerfen musste! Daher ein Stern Abzug! Aber der Kuchen hat ganz viel Lob bekommen als ich ihn zum ersten Mal gebacken habe!

31.03.2010 20:13
Antworten
suse2311

Ja, der Kuchen wird nicht besonders hoch, aber lecker ist er, oder? Karottenkuchen wird nie sehr hoch, die Karotten haben ja etwas gewicht :)

20.07.2007 22:14
Antworten
ulli89

sehr sehr lecker !! .. und einfach ! aber er ist nicht so hoch geworden ,idt das normal ? lg

20.07.2007 22:05
Antworten