Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.02.2015
gespeichert: 20 (0)*
gedruckt: 491 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.06.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Hokkaidokürbis(se)
400 g Kartoffel(n)
Eigelb
150 g Mehl
100 g Speisestärke
100 g Weichweizengrieß
  Salz und Pfeffer
  Mehl für die Arbeitsfläche
500 g Waldpilze, z. B. Maronen oder Steinpilze
  Olivenöl zum Anbraten
150 ml süße Sahne
100 ml Geflügelfond
2 kleine Schalotte(n)
2 Zehe/n Knoblauch
  Zitronensaft
  Salbei
  Petersilie
  Zucker
  Parmesan
  Speckwürfel

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln mit Schale und den Kürbis separat kochen, abgießen und auskühlen lassen. Die Kartoffeln pellen und samt Kürbisfleisch durch die Kartoffelpresse drücken. Nun die Eigelbe, die Mehlsorten, den Grieß und die Gewürze dazugeben und alles zu einem lockeren Teig verarbeiten. Je nach Kartoffelsorte und Feuchtigkeit kann der Mehlgehalt im Teig variieren. Den Teig in die Kühlung stellen und eine Stunde ruhen lassen.

Aus dem geruhten Teig auf einem gemehlten Brett etwa 20 cm lange, daumendicke Teigwürstchen rollen. Diese mit einem Messer in 3 cm lange Stücke schneiden und mit den Zinken einer Gabel die typische Gnocchistruktur geben. Beiseite stellen.

Die Pilze gründlich putzen und klein schneiden. Die Schalotten und den Knoblauch pellen und in feine Würfel schneiden.

Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Sieden bringen. Darin die Gnochi nach und nach gar ziehen lassen. Wenn sie oben schwimmen, sind sie fertig. Die gegarten Gnocchi abermals beiseite stellen.

Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und darin die Pilze anbraten. Die Speck, Zwiebel- und Knoblauchwürfel dazugeben und ebenfalls anschwitzen. Mit Sahne und dem Fond ablöschen und etwas einkochen lassen. Mit Zitronensaft und Gewürzen abschmecken.

Die gewaschenen Kräuter grob hacken und zu den Pilzen geben. Die Gnocchi nun mit in das Pilzragout geben und gründlich vermengen. In tiefen Tellern anrichten und mit reichlich frisch geriebenem Parmesan bestreuen.