Gerolltes Gemüsebrot


Rezept speichern  Speichern

vegan, Weißbrot-Donut mit frischen Kräutern und buntem Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 23.02.2015



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Dinkelvollkornmehl
300 g Weizenmehl
1 Würfel Hefe, frische (Bio-)
3 EL Olivenöl
1 TL Rohrzucker
1 TL Salz
300 ml Wasser, ca., lauwarm

Für die Füllung:

1 m.-große Paprikaschote(n), rot
1 m.-große Paprikaschote(n), gelb
2 dicke Frühlingszwiebel(n)
2 m.-große Karotte(n)
6 Tomate(n), getrocknete in Öl
2 EL Öl von den getrockneten Tomaten
1 Bund Schnittlauch
½ Bund Blattpetersilie
n. B. Salz und Pfeffer
Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Beide Mehle in eine Rührschüssel geben und leicht vermengen. Mit den Fingern eine kleine Mulde in die Mitte drücken und die Frischhefe hineinbröckeln. Zucker, Salz, Öl und ca. 300 ml lauwarmes Wasser hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Den Hefeteig zu einer Kugel formen und mit einer Schere oben leicht kreuzweise einschneiden. Zugedeckt an einem warmen Ort 50 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit für die Gemüsefüllung Paprika, Karotten, Tomaten und Frühlingszwiebeln fein würfeln. In Tomatenöl aus dem Glas der eingelegten Tomaten anbraten und 5 Minuten bei geschlossenem Deckel schmoren.

Das Gemüse mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und abkühlen lassen. Den Schnittlauch und die Petersilie waschen, trocken schütteln, fein hacken und mit dem abgekühlten Gemüse vermischen.

Den Hefeteig durchkneten und auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einem ca. 40 x 50 cm großen Rechteck ausrollen. Das Gemüse darauf verteilen und rechts und links einen ca. 5 cm langen Rand freilassen. Die Teigränder über das Gemüse schlagen und den Teig von der langen Seite zusammenrollen.

Die Rolle kreisförmig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und nochmals mit einem Geschirrtuch abgedeckt 15 Minuten gehen lassen.

In der Zeit den Backofen auf 220 °C vorheizen. Das Brot in den Backofen geben und die Temperatur auf 200 °C zurückregeln. 30 - 40 Minuten backen.

Tipp: Die in Öl eingelegten Tomaten kann man auch sehr gut durch einfache getrocknete Tomaten ersetzten und die Frühlingszwiebeln durch eine große Zwiebel. Mit einer leichten scharfen Chilinote in der Füllung, oder einer Kümmelnote im Teig schmeckt das Brot auch sehr lecker.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

afrahartle

Verdammt geiles Brot. Wollte es als Beilage zum Chili. Habs aber pur verschlungen. Chili gibts dann morgen. Teig war supereasy zum Ausrollen. Außen knusprig, innen saftig.

17.01.2021 19:44
Antworten
Ma-vie-vegan

Hallo Rüdiger, vielen Dank für die neuen Anregungen und Dein super Feedback! Es freut mich sehr, dass es geschmeckt hat. Noch etwas veganes Hackfleisch in die Füllung zu packen, klingt richtig lecker. Lieben Gruß Ma vie

12.11.2018 17:59
Antworten
Rüdiger03

Hab das Brot eben gebacken. Hab nur folgende Änderungen vorgenommen. 1. Trocken Hefe (muss weg) 2. Grüne Paprika statt Möhren (steh nicht so auf Möhren) 3. veganes Hackfleisch zur Füllung Das Einrollen war etwas tricky. Es ist super lecker und ich kann es nur empfehlen. Gruß Rüdiger

10.11.2018 12:32
Antworten
Ma-vie-vegan

Frohes neues Jahr acidi :-D Das freut mich sehr, dass es gut gelungen ist und auch allen geschmeckt hat! Tolle Idee es als bunten Blickfang auf dem Silvesterbuffet anzubieten! Da kommt mir gleich der Gedanke, es selbst nächstes Jahr einmal zum Fondue anzubieten. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar und die tolle Bewertung. Liebe Grüße Ma vie

02.01.2017 13:33
Antworten
acidi

Das gab es zum Silvesterbüffet. Die Gäste waren begeistert und das wird es im Sommer zum Grillen wieder geben! Sehr lecker. Danke für das tolle Rezept!

01.01.2017 15:18
Antworten
Ma-vie-vegan

Hallo eiscremetuete, vielen Dank für Dein nettes Feedback und das Du es ausprobiert hast, obwohl es noch keine großen Kommentare und Bewertungen hat. Es zum Grillen anzubieten finde ich eine tolle Idee! Dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin. LG :-)

21.07.2016 08:29
Antworten
eiscremetuete

Tja, da bin ich wohl die erste. Ich kann dieses Brot nur empfehlen. Ich fand es super lecker und zwei Tage später hat es immer noch sehr gut geschmeckt. Ich werde das zum nächsten Grillen noch einmal backen.

16.07.2016 18:09
Antworten