Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.01.2015
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 103 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 23.11.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 kg Kasseler (Braten ohne Knochen)
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver, nach Geschmack
8 Blätter Wirsing
1 große Möhre(n)
1 kleine Lauchstange(n)
300 g Gouda, mittelalter
1 Becher Sahne
1 EL Brühe, gekörnte
150 ml Wasser
4 Port. Spätzle, frische oder Fertigware
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kasselerbraten waschen, abtupfen und als Rollbraten aufschneiden. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

Wirsingblätter reinigen, Strunk entfernen und blanchieren. 3 Wirsingblätter klein schneiden.

Möhre waschen und in kleine Würfel schneiden. Lauch waschen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. 200 g Gouda in Würfel schneiden oder ersatzweise gehobelten Käse verwenden. Alle Zutaten mischen, Kasseler mit 2/3 der Menge füllen und zusammenrollen.

Den gefüllten Braten in die 5 restlichen Wirsingblätter wickeln und mit Bindfaden fixieren. Den Braten mit offener Seite nach unten in eine Kasserolle legen. Den Rest der Gemüsemischung in der Kasserolle verteilen. Mit Brühepülver und Wasser aufgießen. Den Braten auf mittlerer Schiene ca. 60 Minuten bei 160 Grad mit Deckel garen.

Die Kasserolle herausnehmen, mit Sahne auffüllen und den Wirsingbraten mit dem restlichen Käse bestreuen. Ohne Deckel nochmals für ca. 30 Minuten bei gleicher Temperatur fertig garen.

Inzwischen Spätzle nach Packungsanleitung in Salzwasser gar kochen.

Nach der Garzeit bei dem Braten die Garprobe machen und wenn nötig weiter garen. Den Braten abschmecken und mit Spätzle und Salat nach Wahl servieren.