gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Geschnetzeltes mit Rote Bete

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 18.01.2015 475 kcal



Zutaten

für
1 Schalotte(n)
450 g Schweinefleisch, geschnetztelt, ungewürzt, oder Schnitzelfleisch
3 Kugeln Rote Bete, vorgekocht , vakuumiert Rote Bete
10 Cornichons
2 EL Margarine, oder Butterschmalz
1 EL Mehl
150 ml Geflügelbrühe
Salz und Pfeffer
200 g saure Sahne, oder Schmand

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Schalotte schälen und fein würfeln. Das Schnitzelfleisch in feine Streifen schneiden (oder fertig geschnittenes, frisches, ungewürztes Geschnetzeltes verwenden). Die Rote Bete erst in Scheiben, dann in feine Streifen schneiden (Einmalhandschuhe verwenden, Rote Bete färben fürchterlich). Die Cornichons in feine Scheiben schneiden.

Margarine oder Butterschmalz in einer großen Pfanne (oder im Wok) zerlassen und das Fleisch darin anbraten, dann herausnehmen. Die Schalotte im Bratfett glasig dünsten, mit Mehl bestäuben und unter Rühren mit der Brühe ablöschen. Etwas einkochen lassen. Das Fleisch wieder zugeben, mit Salz und Pfeffer vorsichtig würzen. Die saure Sahne oder den Schmand unterrühren und erhitzen, nicht zu stark kochen. Die Cornichons und die Rote Bete dazugeben und zusammen erhitzen.

Dazu schmecken Reis, Kartoffeln, Kartoffelpüree, Klöße oder Nudeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mück71

Hier ist noch eine Variante für dieses Rezept: zusätzliche Zutaten: 250 g braune Champignons (es können aber auch die weißen sein!) 3 - 5 TL Sahnemeerrettich (oder entsprechend etwas weniger "normalen" geriebenen Meerrettich) 100 g Creme fraiche Zubereitung: die Champignons putzen und in Scheiben schneiden, mit dem Fleisch zusammen anbraten, danach, wie angegeben, herausnehmen und beiseite stellen. Zur Geflügelbrühe und dem Schmand (oder saure Sahne) noch Creme fraiche und den Meerrettich hinzugeben. Das verleiht der Soße einen wunderbaren Geschmack. Dann, wie im Rezept schon beschrieben, Fleisch (diesmal zusammen mit den Champignons) wieder zugeben, Rote Bete und Cornichons zugeben und alles zusammen noch einmal erwärmen. Guten Appetit!

09.02.2015 18:43
Antworten
Mück71

Freut mich, dass es geschmeckt hat! Ich zähle dieses Rezept inzwischen auch zu meinen größten Schätzen. Es ist einfach lecker und zudem noch schnell und einfach zu kochen. Ist auch völlig egal, ob man Schwein, Pute, Rind o.ä. nimmt! Soll auch jedem selbst überlassen sein, ob es die vorgekochten, vakuumierten Rote Bete gibt oder ob es die frischen im "Eigenbau" sein sollen. Die Hauptsache ist: Es schmeckt am Ende allen! Und der Zeitaufwand hält sich dabei in Grenzen ;-) Positiver Nebeneffekt (gerade für die Damen): Rote Bete enthält viel wertvolles Eisen, was dem Eisenmangel vorbeugt.

24.01.2015 17:51
Antworten
DieNischen

Vielen Dank für das Rezept. Hat uns sehr gut geschmeckt. Bis auf eine Änderung (hatten kein Schweinege-, sondern nur Putengeschnetzeltes im Haus) habe ich mich ans Rezept gehalten. Wird es nun öfter geben. Ein feines Rezept mit Roter Beete! Fotos sind auch unterwegs. :-)

24.01.2015 14:05
Antworten