Serbische Bohnensuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (125 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 20.12.2004



Zutaten

für
1 Dose Bohnen, weiße mit Suppengrün
1 kl. Dose/n Tomate(n), geschälte
1 große Zwiebel(n)
2 EL Tomatenmark
2 Scheibe/n Speck, durchwachsen
2 Cabanossi
Salz und Pfeffer
Öl und Butter zum Braten
Paprikapulver, (edelsüß)
Cayennepfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebeln in Würfel schneiden und in Öl/Butter Gemisch anbraten. Den Speck in Stückchen schneiden und dazugeben. Mit viel Paprikapulver anstäuben ( wie bei einer Bechamelsoße), aber nicht zu lange braten, damit das Paprikapulver nicht anbrennt. Mit den geschälten Tomaten ablöschen, weiße Bohnen (ganzer Doseninhalt) dazugeben.
Kabanossi in kleine Scheiben oder Stückchen schneiden und dazugeben.
Tomatenmark einrühren, evtl. etwas Wasser angießen. Die Suppe sollte nicht zu dünn sein, eher wie ein Eintopf.
Mit den Gewürzen abschmecken und ca. 45 Minuten langsam köcheln lassen!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

achimio

Sehr lecker, davon kriegen wir gar nicht genug - ich habe jedoch getrocknete Bohnen genommen und diese dann vorher eingeweicht und gekocht - und ich habe noch kräftig nachgewürzt - Tabasco und Knoblauch und selbst gezogene Chili - Spitze!

02.09.2020 10:45
Antworten
michael_blisgeyn

Moin, ja, so gehört das auch. Getrocknete Hülsenfrüchte kann man nämlich platzsparend und lange lagern. Das Fleisch das ich verwende, braucht sowieso eine Stunde Kochzeit, bis es zart ist. Dann sind Bohnen, Erbsen und Co. auch fertig. Und bißchen Chili dran, bringt etwas Schärfe mit. Lekker.

14.09.2020 07:02
Antworten
Bettina424

Eines unserer best off Liste! Schnell gemacht und einfach köstlich!!! Ein Minitip: Ich benutze Tomatenmark mit Würzgemüse und streue noch getrocknetes Bohnenkraut dazu!Danke für das tolle Rezept 🥘!!!

30.12.2019 13:10
Antworten
blume13

Hallo, ich fand es sehr schmackhaft und lecker mit der Cabanossi. Mache ich bestimmt mal wieder! Danke & Liebe Grüße blume13

23.12.2019 10:02
Antworten
Ira-Wehde

heute gekocht und für sehr lecker befunden. 5 Sterne von mir, vielen Dank für das tolle Rezept.

13.11.2019 18:43
Antworten
festina

Hallo, ich kenne die serbische Bohnensuppe ohne durchwachsenen Speck und ohne geschälte Tomaten aus der Dose, statt dessen brate ich noch fein geschnittenen Porree und Sellerie (in kleine Würfel geschnitten) mit den Zwiebeln an, ansonsten alles wie bei Dir. LG festina

04.12.2006 19:12
Antworten
elicinkg

Sehr lecker, diese Bohnensuppe. Habe 300 g Kabanossi in kleinen halben Scheiben zugegeben. Der Geschmack der sich da auskocht gibt der Suppe den Pfiff. Nicole

30.11.2006 12:45
Antworten
katrin75

Geraeucherte Dicke Rippe? Ich lebe in Kroatien (ist zwar nicht Serbien) und ich, sowie auch die Einheimischen machen sie alle mit Kobasica, eine Art Cabanossi. Das Gericht ist Super. Ich gebe nur noch Thymiyn, Kraeuter der Provence, etwas Ketchup und einen Schuss saure Sahne dran. LG Kate

20.09.2006 15:34
Antworten
EnailNhuk

Ich habe die Bohnensuppe nach Deinem Rezept nachgekocht. Meine Familie war begeistert. Schmeckt wirklich super. Das wird es wohl öfter bei uns geben. Ob Original oder nicht Original. LG Liane

09.03.2006 14:14
Antworten
Dragana124

In serbische Bohnensuppe macht man doch keine Würste, sondern geräucherte Dickerippe

24.02.2005 13:05
Antworten