Zuckerhutsalat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 15.01.2015 183 kcal



Zutaten

für
1 kl. Kopf Zuckerhut
1 kleiner Apfel
1 kleine Karotte(n)
1 EL Zucker
1 etwas Salz
3 EL Weißweinessig
3 EL Sonnenblumenöl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
183
Eiweiß
0,55 g
Fett
10,63 g
Kohlenhydr.
21,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Vom Zuckerhut die äußeren Blätter entfernen. Den Kopf in der Mitte teilen und beide Hälften sehr fein schneiden. Den geschnittenen Salat in warmes Wasser einlegen, dadurch verliert er die Bitterkeit.

Für die Marinade das Salz, den Zucker, den Essig und das Öl vermengen. Den Apfel und die Karotte in feine Stifte hobeln und in die Marinade geben. Zum Schluss den Zuckerhut kräftig untermischen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schragenhof

Hallo Hermosa und MItwisser, vermutlich wäre es besser, man ließe ihn im Frost? Ich kann den Zuckerhut nicht überfrosten lasse, da mein Feld bis 1.11. abgeerntet werden muss. Aber ich denke der Zuckerhut ist kein Frostgemüse wie Rosenkohl oder Grünkohl. Oder hat da jemand andere INfos? VGP:

07.09.2021 14:05
Antworten
Energiekraut

Hallo heremosa, ich hatte in meiner Gemüsekiste Zuckerhut. Was ich ersteinmal herausfinden musste, da ich diesen so absolut gar nicht kannte. Dann suchte ich hier bei CK nach einem Rezept. Und da noch ein Apfel herumlag, der verbraucht werden wollte, passte Dein Rezept wunderbar. Vielen Dank dafür. Der Salat hat mir gut geschmeckt. Gruß Energiekraut

06.03.2021 23:45
Antworten
heremosa

Habe ein Foto hochgeladen ,darauf sieht man das ich den Salat fein schneide. wir essen ihn so am liebsten . es grüsst euch alle : Heremosa

13.11.2019 18:51
Antworten
Kiggie

Ich bekam mit meiner wöchentlichen Gemüselieferung einen Zuckerhut, kannte ich bis dahin noch nicht. Habe nun dein Rezept ausprobiert und bin überrascht, wie gut es schmeckt. Ich bin ansonsten kein Fan von bitteren Salaten, aber das mit dem Einweichen war schon ein guter Tipp. Wird es nun häufiger geben. Vor allem auch schnell gemacht und einfache Zutaten.

09.11.2019 18:51
Antworten
Ricecooky

Hab das erste Mal Zuckerhut verarbeitet, da er in meiner Biokiste war. Sehr einfaches und sehr sehr leckeres Rezept! Die Kombi harmoniert perfekt!

24.01.2019 20:16
Antworten
heremosa

Hallo Juulee ,auch ich liebe diesen Wintersalat ,und versteh nicht, daß viele mit dem Zuckerhut nichts anfangen können .Habe erst heute einen aus dem Garten geholt ,hab das Beet mit einer Decke abgedeckt ,darunter fühlt er sich wohl. Letzten Winter schnitt ich den letzten Salat am 20.Januar. l.g. Heremosa

07.12.2017 19:46
Antworten
Juulee

Seit ich diesen Winter Zuckerhutsalat entdeckt habe, liebe ich diesen. Diese Kombination mit Apfel und Karotte schmeckt super fein. Juulee

07.12.2017 13:42
Antworten
heremosa

Hallo Bernita , ich leg den feingeschnittenen Salat ,ca. 30 Min .in gut handwarmes Wasser. Dann abgiessen ,mit kalten Wasser überbrausen .Die Marinade mit den Karottenstifte , u. den Apfelsitften über den Salat geben u. kräftig vermischen . gutes Gelingen wünscht Heremosa

21.01.2015 17:15
Antworten
schragenhof

genau, diese Info brauchte ich noch mit dem Einweichen.

07.09.2021 14:03
Antworten
Bernita

Hallo Heremosa, wie lange muß der Zuckerhut denn im Wasser weichen, um die Bitterstoffe zu verlieren? Ich hatte vor 3 Wochen schonmal Zuckerhut in meiner Biokiste, den habe ich zu einem Schmorgericht verarbeitet. Nach 15-minütigem Schmoren war er mir aber noch viel zu bitter. Liebe Grüße Bernita

20.01.2015 18:25
Antworten