Vitello Tonnato


Rezept speichern  Speichern

wie aus Italien

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 15.01.2015



Zutaten

für
1 kg Kalbfleisch (Rücken)
1 kl. Glas Kapernäpfel
2 kl. Glas Kapern
200 g Thunfisch
4 Ei(er)
1 TL Senf
1 TL Essig oder Zitronensaft
Salz und Pfeffer
n. B. Olivenöl oder Sonnenblumenöl für Mayonnaise

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zuerst das Fleisch von Fett und Sehnen befreien. Anschließend das Fleisch mit Pfeffer und Salz würzen. Alles gut andrücken und von der anderen Seite ebenfalls würzen. In etwas Öl in einem Bräter von beiden Seiten je 2 - 3 Minuten anbraten. Dann das Fleisch für 30 min. bei 140°C in den Backofen geben.

In der Zwischenzeit die Soße vorbereiten. Dafür die Eier trennen - wir brauchen nur das Eigelb. Ein Schluck Essig oder Zitrone, Senf und eine Prise Salz verquirlen. Das Öl tröpfchenweise unterrühren. Kleine Kapern mit ein wenig Flüssigkeit dazugeben, dann den Thunfisch dazugeben. Mit dem Schneebesen zerdrücken und verrühren und mit Pfeffer und Salz nachwürzen.

Wenn das Fleisch fertig gegart und abgekühlt ist, aufschneiden und auf einem Teller drapieren. Die Soße drüber geben und mit Kapernäpfeln garnieren.

Tipp 1: Für noch mehr Geschmack das Kalbfleisch in Weißwein-Gemüsesud kochen.

Tipp 2: Einen Schluck Kochwasser zur Thunfischsoße geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wonkai

Ja, auch ich vermisse die Sardellen. Außerdem wird nach meinen " italienischen Kochkenntnissen" das Fleisch mit Suppengemüse und -Gewürzen 50-60 Minuten im Wasser gesotten. Aber das ist hier ist halt eine Variante.

30.09.2017 12:04
Antworten
harei1949

hallo martom 2! Du hast komplett recht° habe ein kochboch mit original,ital, rezepten schon seit über 30 jahren in meinem besitz. nach diesem rezept mache ich schon zig-jahre vittello tonnato.! das Fleisch (kalbsnuß wird in einer flasche weißwein, viel gemüse und gewürzen langsam gekocht. muss in dem Sud abkühlen. in die Sosse gehören unbedingt sardellen und auch kapern zu selbst gemachten maionaise. hast gut aufgepasst! liebe grüße aus der pfalz!! (PS: mbin seit jahren jedes jahr in italien und auch dort habe ich es immer so gegessen)

07.03.2019 19:52
Antworten
NPAngel

Nein, ernsthaft, da ich persönlich keine Kapern mag, habe ich diese weggelassen. Und da die "gängige" Variante, wie ich finde, auch etwas geschmacksneutral ist, finde ich diese hier geradezu wie eine "Geschmacksexploxion". :)

12.12.2017 22:34
Antworten
NPAngel

Ähhh, Eier mit Maggi? Nein, nur hargekocht mit Nutella! :)

12.12.2017 22:12
Antworten
martom2

Hallo, ja, das stimmt zwar - aber ehrliche gesagt habe ich es noch nirgendwo (weder Italien noch bei Italiern in Deutschland) anders gegessen. Das Fleisch wird auch nur gekoch - so wie ich es kenne. Aber es stimmt - jeder so wie er mag -manche essen Eier ja auch mit Maggi ;-))

31.07.2015 19:38
Antworten
Chefkoch_KatjaG

Hallo martom2, mit dem Vitello Tonnato ist es wie mit vielen anderen Klassikern auch: Es gibt kleine Unterschiede in der Zubereitung je nach Region und sogar je nach Familienrezept. Die einen lieben Sardellenfilets, anderen sind die kleinen Fischchen zu dominant. In Fabios Variante kommen keine Sardellen zum Einsatz. Wer es aber gern noch würziger haben möchte, darf gern das Rezept nach seinen Vorstellungen variieren :) Viele Grüße und weiterhin viel Spaß auf Chefkoch.de! Katja Grüschow / Chefkoch.de

31.07.2015 15:57
Antworten
martom2

Das ist nicht das originale Vitello Tonnato Rezept !! Zuerst wird ja das Fleisch mit viel Gemüse lange gekocht, dann über Nacht stehen gelassen um Geschmack anzunehmen etc. Außerdem: wo sind die Sardellenfilets ? Die müssen auf jeden Fall in der Thunfischsoße sein. So wird der (tolle !!) Geschmack niemals original.

31.07.2015 13:51
Antworten