Bewertung
(7) Ø4,22
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.01.2015
gespeichert: 911 (6)*
gedruckt: 4.529 (62)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.03.2014
11 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

1 kg Fleisch (Lamm- und Kalbfleisch), gemischt
1/2 Bund Koriandergrün
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen (Cumin)
1/2 TL Zimtpulver
2 TL Paprikapulver, edelsüß
Schalotte(n)
1/2 Bund Blattpetersilie
5 Stängel Oregano, frisch
  Salz und Pfeffer
  Öl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Marinade vorbereiten. Dafür Öl, Kreuzkümmel, Zimt und Paprikapulver miteinander verrühren. Das Fleisch in die Schüssel geben und die Würzmarinade ins Fleisch massieren. Das Fleisch durch den Fleischwolf geben. Jetzt kommen die weiteren Zutaten dazu.

Petersilie (gern Blattpetersilie) und Koriandergrün fein geschnitten zur Fleischmasse geben. Oregano, ebenfalls fein geschnitten dazu. Die Schalotte sehr fein würfeln und dazugeben. Alles zusammen ordentlich durchkneten, damit sich alles gut verbindet und verteilt. Eine Prise Salz und Pfeffer dazu – weiterkneten. Die Masse muss 1 - 2 Stunden in die Kühlung, damit sich alles wirklich schön verbindet.

Den Grill mit Öl einfetten, die Temperatur darf nicht zu hoch sein. Zur Not geht es auch in einer Pfanne. Im Original werden Köfte aber gegrillt.

Aus der Hackfleischmasse kleine Kugeln formen, auf Spieße stecken und diese auf den Grill legen. Welche Form ist egal. Es geht auch eine größere Wurst oder sogar Frikadellen ohne Spieß.

1. Tipp: Das Fleisch sehr gut durchkneten.

2. Tipp: Am besten passt dazu Piyaz (weißer Bohnensalat).
Köfte - türkische Hackfleischbällchen
Von: Fabio Haebel, Länge: 5:34 Minuten