Indien
Asien
Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Vegan
Winter
Eintopf
Herbst
Wok
Kartoffeln

Rezept speichern  Speichern

Raffiniertes Curry

mit Mango, Kürbis und Cashewkernen

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 15.01.2015



Zutaten

für
1 Karotte(n)
2 Kartoffel(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Mango(s)
1 Bund Koriandergrün
2 EL Currypaste
1 Süßkartoffel(n)
3 EL Rosinen
1 EL Kreuzkümmel, gemahlen (Cumin)
1 EL Currypulver
1 TL Kurkuma
3 EL Cashewnüsse
500 ml Kokosmilch
2 Limette(n), den Saft davon
4 Kaffir-Limettenblätter
1 Stück(e) Ingwer (walnussgroß)
1 Chilischote(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Erdnussöl
½ Kürbis(se) (Hokkaido)
1 Gemüsezwiebel(n)
1 Stängel Zitronengras
n. B. Joghurt zum Anrichten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zuerst das gesamte Gemüse schneiden. Die Chili aufschneiden, Kerne entfernen und klein schneiden. Das Erdnussöl in den Wok geben und erhitzen. Kartoffeln, Zitronengras, Knoblauch, Mango, Kürbis und Zwiebeln dazugeben.

Danach Cashewnüsse, Rosinen, Lauch und Limettensaft unterrühren. Kokosmilch, Gewürze, Kafirlimettenblätter und Currypaste ebenfalls dazugeben. Deckel drauf. Alles zusammen solange garen lassen, bis das Gemüse bissfest ist.

Mit geschnittenem Koriander garnieren.

Tipp 1: Frische Zutaten und ein gutes Curry sind wichtig.

Tipp 2: Scharf darf es sein. Sollte man mal doch zu viel des Guten genommen haben, kann man mit Kokosmilch wieder etwas abmildern.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CelineEmely

Das beste Curry das ich je gegessen hab. Einfach zu machen. Ich liebe es genauso wie es ist. Danke für dieses Tolle Rezept

09.04.2020 13:09
Antworten
Skibo90

Sehr sehr leckeres Gericht, ist ordentlich scharf gewesen, weswegen wir noch etwas Frischkäse und mehr Milch zu abmildern genommen haben

19.01.2020 13:26
Antworten
KleenePrise

Wir haben Mango, Kümmel, Zitronengras und Joghurt weggelassen. Es war trotzdem sooo lecker. Wurde schon in unser Kochbuch eingeschrieben. Danke ♡

04.10.2019 11:15
Antworten
Sexyqueen

Das kann man problemlos vorher zubereiten. Mach ich immer so!

09.02.2019 18:08
Antworten
muschelhorn

Hallo zusammen, Ich möchte das Gericht für eine Feier mit ca.8 Personen kochen. Meint ihr ich kann es am Tag vorher kochen und dann wärmen? Der Wok wäre ja auch zu klein für alle. Dann müsste ich nur den Reis frisch kochen. Oder leidet das Gemüse zu sehr und wird schlapp. Danke für eure Tipps. Grüße von Muschelhorn

03.02.2019 12:02
Antworten
tilmanscf

Das Rezept ist sehr lecker, allerdings ist die Rezeptbeschreibung nicht gut. Weder Knoblauch, noch Chili tauchen in der Zutatenliste auf. Das Video ist gut. Das Essen wird es noch öfters geben, denn es hat wirklich einen wahnsinnig leckeren Geschmack.

18.12.2015 15:19
Antworten
Leinehase

Ich habe das Curry für ein ganz traditionelle Familienfeier gekocht, als Hauptgang mit Basmati-Reis. Zu meinem großen Erstauenen sagten mehrere: "Das war mal etwas ganz anderes, super!" Es schmeckt einfach köstlich und der Geschmack ist sehr vielfältig und intensiv. Etwas aufwändig ist das Kaufen all der Zutaten und das viele Kleinschnippeln. Durch die Kartoffeln und den Kürbis wird es recht sämig, evtl. etwas mit Flüssigkeit auffüllen. Eine gute Variante wäre das Hinzufügen von Hühnchenfleisch, also: Hühnchenbrustsfilet anbraten, und dann weiter lt. Rezept, zum Schluss alles zusammenfügen. Dann sind auch die Fleischesser rundum glücklich.

11.11.2015 00:45
Antworten
Otto007

Hallo! Finde Deine Rezepte immer sehr gut. Leider kann ich die Videos nicht sehen. Warum nicht?? Gruß Otto

24.10.2015 12:17
Antworten
Chefkoch_KatjaG

Lieber Otto, nicht wundern: Ich habe deine E-Mail-Adresse aus dem Kommentar entfernt. Diese ist sonst für alle öffentlich zugänglich und könnte somit auch automatisch von sogenannten "Bots" erfasst werden, was sehr viele werbliche E-Mails für dich zur Folge haben könnte ;) Nun zu deiner Frage: Wenn du Probleme beim Abspielen der Videos hast, kann das mehrere Ursachen haben. Eine Möglichkeit ist, dass du einen Adblocker benutzt (AdBlock Plus oder Kaspersky), der verhindert, dass das Video korrekt angezeigt wird. In dem neuen Windows Browser "Edge" gibt es die Funktion/Einstellung "Pop-Ups verhindern". Wenn die aktiviert ist, kann das auch zu Problemen mit dem Video-Player führen. Vielleicht überprüfst du einmal, ob bei dir Adblocker aktiv sind und ob die Videos abgespielt werden, wenn du diese abschaltest. Solltest du auch dann nicht an die Videos drankommen, wende dich bitte einmal an unseren Support unter support@chefkoch.de, dann versuchen die Kollegen dort gemeinsam mit dir die Ursache aufzuspüren und zu beheben. Viele Grüße Katja Grüschow / Chefkoch.de

26.10.2015 09:32
Antworten
Bali-Bine

Hallo! Ich habe das Curry diese Woche nachgekocht, es hat mir gut geschmeckt. Allerdings musste ich mehr Flüssigkeit angießen, sonst wäre es mir zu trocken geworden. Dazu gab es Thai-Jasminreis. LG, Bali-Bine

07.02.2015 20:36
Antworten