Raffiniertes Curry mit Mango, Kürbis und Cashewkernen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.28
 (34 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 15.01.2015



Zutaten

für
1 Karotte(n)
2 Kartoffel(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Mango(s)
1 Bund Koriandergrün
2 EL Currypaste
1 Süßkartoffel(n)
3 EL Rosinen
1 EL Kreuzkümmelpulver (Cumin)
1 EL Currypulver
1 TL Kurkumapulver
3 EL Cashewnüsse
500 ml Kokosmilch
2 Limette(n), Saft davon
4 Kaffir-Limettenblätter
1 Stück(e) Ingwer (walnussgroß)
1 Chilischote(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Erdnussöl
½ Hokkaidokürbis(se)
1 Gemüsezwiebel(n)
1 Stängel Zitronengras
n. B. Joghurt zum Anrichten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zuerst das gesamte Gemüse und die Mango schneiden. Die Chili aufschneiden, Kerne entfernen und klein schneiden.

Das Erdnussöl in den Wok geben und erhitzen. Kartoffeln, Zitronengras, Knoblauch, Mango, Kürbis und Zwiebeln dazugeben. Danach Cashewnüsse, Rosinen, Lauch und Limettensaft unterrühren. Kokosmilch, Gewürze, Kafirlimettenblätter und Currypaste ebenfalls dazugeben. Deckel drauf. Alles zusammen solange garen lassen, bis das Gemüse bissfest ist.

Mit geschnittenem Koriander garnieren.

Tipp 1: Frische Zutaten und ein gutes Curry sind wichtig.

Tipp 2: Scharf darf es sein. Sollte man mal doch zu viel des Guten genommen haben, kann man mit Kokosmilch wieder etwas abmildern.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Leckbobby

Ich kann dem Rezept leider nur drei Sternen geben, weil das Curry wegen der zwei Limetten viel zu sauer und deshalb ungeniessbar war. Bevor ich den Limettensaft hinzugefügt habe, schmeckte die Sauce noch gut. Also mein Tipp: Limette weglassen oder viel weniger davon nehmen.

13.01.2022 21:34
Antworten
esda121

Wahnsinnig lecker! Zitronengras und Limettenblätter habe ich sehr fein geschnitten und schon anfangs zugefügt, dann kann man das mitessen. Diese Gericht kommt definitiv öfters bei uns auf den Tisch. Danke fürs tolle Rezept!

31.10.2021 22:01
Antworten
srita

Hallo Ich hatte gestern das Curry für Besuch. Ich habe alles nach Rezept gemacht. Es hatte die richtige Schärfe. Und nichts war verkocht. Es hat uns alles sehr gut geschmeckt und ich werde es auf alle Fälle wieder machen. Die verschiedenen Gemacksrichtungen harmonieren sehr gut miteinander Vielen Dank für dieses Rezept Liebe Grüsse Rita

11.10.2021 12:04
Antworten
BernardF67

Super leckeres Curry mit der richtigen Schärfe! Habe Kürbis weggelassen weil nicht verfügbar und dafür mehr Kartoffeln und Karotten gemacht. Zusätzlich noch etwas Zucchini und Okra. Die Rosinen geben den richtigen gout und den Limettensaft habe ich mir frisch gepresstem Orangensaft ersetzt. Einfach Hammer!

25.01.2021 20:46
Antworten
Susi69

Das klingt wirklich lecker. Welche Currypaste soll man denn verwenden (rot, grün oder gelb)?

01.10.2020 19:26
Antworten
tilmanscf

Das Rezept ist sehr lecker, allerdings ist die Rezeptbeschreibung nicht gut. Weder Knoblauch, noch Chili tauchen in der Zutatenliste auf. Das Video ist gut. Das Essen wird es noch öfters geben, denn es hat wirklich einen wahnsinnig leckeren Geschmack.

18.12.2015 15:19
Antworten
Leinehase

Ich habe das Curry für ein ganz traditionelle Familienfeier gekocht, als Hauptgang mit Basmati-Reis. Zu meinem großen Erstauenen sagten mehrere: "Das war mal etwas ganz anderes, super!" Es schmeckt einfach köstlich und der Geschmack ist sehr vielfältig und intensiv. Etwas aufwändig ist das Kaufen all der Zutaten und das viele Kleinschnippeln. Durch die Kartoffeln und den Kürbis wird es recht sämig, evtl. etwas mit Flüssigkeit auffüllen. Eine gute Variante wäre das Hinzufügen von Hühnchenfleisch, also: Hühnchenbrustsfilet anbraten, und dann weiter lt. Rezept, zum Schluss alles zusammenfügen. Dann sind auch die Fleischesser rundum glücklich.

11.11.2015 00:45
Antworten
Otto007

Hallo! Finde Deine Rezepte immer sehr gut. Leider kann ich die Videos nicht sehen. Warum nicht?? Gruß Otto

24.10.2015 12:17
Antworten
Chefkoch_KatjaG

Lieber Otto, nicht wundern: Ich habe deine E-Mail-Adresse aus dem Kommentar entfernt. Diese ist sonst für alle öffentlich zugänglich und könnte somit auch automatisch von sogenannten "Bots" erfasst werden, was sehr viele werbliche E-Mails für dich zur Folge haben könnte ;) Nun zu deiner Frage: Wenn du Probleme beim Abspielen der Videos hast, kann das mehrere Ursachen haben. Eine Möglichkeit ist, dass du einen Adblocker benutzt (AdBlock Plus oder Kaspersky), der verhindert, dass das Video korrekt angezeigt wird. In dem neuen Windows Browser "Edge" gibt es die Funktion/Einstellung "Pop-Ups verhindern". Wenn die aktiviert ist, kann das auch zu Problemen mit dem Video-Player führen. Vielleicht überprüfst du einmal, ob bei dir Adblocker aktiv sind und ob die Videos abgespielt werden, wenn du diese abschaltest. Solltest du auch dann nicht an die Videos drankommen, wende dich bitte einmal an unseren Support unter support@chefkoch.de, dann versuchen die Kollegen dort gemeinsam mit dir die Ursache aufzuspüren und zu beheben. Viele Grüße Katja Grüschow / Chefkoch.de

26.10.2015 09:32
Antworten
Bali-Bine

Hallo! Ich habe das Curry diese Woche nachgekocht, es hat mir gut geschmeckt. Allerdings musste ich mehr Flüssigkeit angießen, sonst wäre es mir zu trocken geworden. Dazu gab es Thai-Jasminreis. LG, Bali-Bine

07.02.2015 20:36
Antworten