Hähnchenschnitzel in Knusperhülle mit buntem Nudelsalat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 13.01.2015 1335 kcal



Zutaten

für

Für das Fleisch:

4 Hähnchenbrustfilet(s) à 160 g
50 g Mehl
1 Ei(er)
1 Schuss Milch
150 g Cornflakes, ungesüßt
200 g Butterschmalz

Für den Salat:

250 g Farfalle
1 EL Rapsöl
1 kleine Salatgurke(n)
2 kleine Paprikaschote(n), rote und gelb
100 g Erbsen, frisch, gepalt (oder TK)
12 Kirschtomate(n)
½ Bund Petersilie, glatte
125 g Salatmayonnaise
125 g Naturjoghurt
2 EL Senf, mittelscharfer
1 Zitrone(n), Saft davon
Salz und Pfeffer, bunter, aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
1335
Eiweiß
55,09 g
Fett
85,27 g
Kohlenhydr.
87,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Für den Nudelsalat die Farfalle in reichlich kochendem, leicht gesalzenem Wasser bissfest kochen. Anschließend abgießen, abschrecken und in einer Schüssel mit dem Rapsöl mischen.

Die Salatgurke in halbe Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten vierteln, entkernen und klein würfeln. Die Tomaten halbieren. Die Erbsen in kochendem, leicht gesalzenem Wasser blanchieren und anschließend abgießen und eiskalt abschrecken. Die Petersilie fein hacken. Alle vorbereiteten Zutaten mit den Nudeln mischen.

Die Mayonnaise mit Joghurt, Senf und Zitronensaft verrühren. Mit etwas Salz und einigen Umdrehungen buntem Pfeffer aus der Mühle würzen und das Dressing unter den Salat heben. Anschließend den Nudelsalat für 1 Stunde zugedeckt kalt stellen und durchziehen lassen.

Für die Hähnchenschnitzel das Fleisch waschen, trocken tupfen, quer halbieren, salzen und pfeffern. Das Ei mit der Milch verquirlen und die Cornflakes zerbröseln. Die Schnitzel zuerst in Mehl wenden, anschließend durch die Eiermilch ziehen und anschließend in den Cornflakesbröseln wenden.

In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die panierten Schnitzel darin schwimmend ausbacken, bis sie goldbraun sind. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Den Nudelsalat auf die Teller verteilen und die Hähnchenschnitzel darauf anrichten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Erst gab es heut mal nur die Schnitzel - in Ermangelung von Hähnchen gab es Pute. Saulecker. Ich dachte eigentlich, davon könnten vielleicht ein paar noch als Zwischenmahlzeit morgen im Büro fungieren - Fehlanzeige, keins mehr übrig. Also beim nächsten Mal mehr machen, dann gibt es auch den Salat dazu - der sich übrigens schon von der Rezeptur her sehr schmackhaft anhört!

13.08.2019 20:25
Antworten
Hertie4

Sehrsehr lecker, gerade auch der Nudelsalat ist superfrisch-lecker bei den aktuellen Temperaturen, danke für das schöne Rezept!

09.07.2017 21:27
Antworten
Lillifritz

Hallo McMoe, Ich habe heute deine Hähnchenschnitzel gemacht, sie waren sehr !!! lecker und der Kommentar der Mitesser: Die gehören ab sofort zu den Favoriten! Vielen Dank für das Rezept

11.09.2016 19:45
Antworten
käsespätzle

Hallo, auch bei uns gab das Hähnchenschnitzel in Knusperhülle mit buntem Nudelsalat. Für den Nudelsaalt habe ich etwas mehr Senf genommen. So hat uns der Salat gut geschmeckt. Ich hatte Hähnchen, mein Mann Schwein in Knusperhülle. LG käsespätzle

30.07.2016 21:40
Antworten
magdathea

Hallo, vielen Dank für das leckere Rezept. Der Nudelsalat hat uns ganz besonders gut gefallen. Werde ich gerne wieder machen. LG Magdathea

21.07.2016 20:59
Antworten
schaech001

Hallo, heute habe ich Dein Rezept ausprobiert. Die Hähnchenschnitzel waren super knusprig und innen schön saftig, der Nudelsalat (mit selbstgemachter Mayo) auch total lecker. Ich hatte noch frische Bohnen, die kamen dann auch noch mit rein. Diesen Nudelsalat werde ich nun öfter so zubereiten. Liebe Grüße Christine

17.07.2016 15:43
Antworten