einfach
fettarm
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
kalorienarm
Resteverwertung
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Curry-Gemüsepfanne

Low Carb

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.02.2015



Zutaten

für
1 Zucchini
1 Pck. Zuckerschote(n)
1 Brokkoli
einige Lauchzwiebel(n)
1 Karotte(n)
1 Paprika
1 Pck. Sprossen
150 ml Kokosmilch
30 g Sahne
150 ml Milch
etwas Wasser
Paprikapulver
Currypaste
Salz und Pfeffer
Suppenpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Brokkoli und Kaiserschoten für 3 - 4 Minuten in heißem Wasser vorkochen. Zucchini, Paprika, Lauchzwiebeln und Karotten in der Pfanne anbraten. Mit Kokosmilch, normaler Milch, ganz wenig Sahne und etwas Wasser ablöschen. Mit roter Currypaste, Salz, Pfeffer, Paprika und Suppenbrühe würzen. Zum Schluss noch die Sprossen dazugeben.

Wer will kann natürlich auch Fleisch mit rein tun. Dieses dann davor anbraten.

Da ich am Abend keine Kohlenhydrate esse, gab es weiter nichts dazu. Ansonsten würde Reis ganz gut passen.

Kleiner Tipp:
Sollte die Soße zu flüssig sein, etwas Stärke mit Wasser vermischen und dazugeben. So wird die Soße gebunden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

naomi18

Ist nicht so mein Fall. Hatte keine Zuckerschoten, dafür habe ich TK-Erbsen genommen. Vielleicht lag es da dran.

02.01.2018 16:33
Antworten
Gittikochtfürwolle

Es hat lecker geschmeckt! Ich habe ein Foto eingestellt.

27.06.2016 11:17
Antworten
Lilajule

Hatte noch viel Gemüse im Kühlschrank und wusste nicht, was ich damit machen sollte. Dieses Rezept ist eine kreative Alternative zu meinem typischen Ratatouille. Schmeckt sehr lecker! Ich hatte keine Zuckerschoten, aber es ging auch so.

27.05.2015 14:58
Antworten