kuechlis glutenfreie köstliche Erdnussplätzchen


Rezept speichern  Speichern

fix gemacht, halten sich gute 2 Wochen frisch, typisch amerikanisch, ergibt ca. 160 Plätzchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 12.01.2015 10367 kcal



Zutaten

für
475 g Mehl, glutenfrei
1 ½ TL Backpulver
1 TL, gestr. Natron
½ TL, gestr. Salz
200 g Butter
200 g Palmfett
270 g Zucker, braun, oder Rohrzucker
375 g Zucker, weiß
3 große Ei(er)
450 g Erdnussbutter, am besten die mit Stückchen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
10367
Eiweiß
179,80 g
Fett
590,92 g
Kohlenhydr.
1,083,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Am besten mit mindestens 2 Backblechen arbeiten, diese mit Backpapier auslegen.

Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel mischen und zur Seite stellen.
Butter und Palmin müssen leicht warm sein. Ich schmelze sie zusammen in einer Schüssel in der Mikrowelle für ca. 1 Minute an. Falls nicht vorhanden, im Topf bei wirklich nur leichter Hitze erwärmen, aber auf keinen Fall aufkochen! Sie soll nur sehr weich sein!
Weiches Fett mit dem gesamten Zucker und der Erdnussbutter in eine Schüssel geben und mit dem elektrischen Mixer ca. 3 Minuten richtig schön aufschlagen, dann nacheinander die 3 Eier einzeln unterschlagen.

Jetzt den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.

Die Mehlmischung dazugeben, alles gut verrühren. Das wird ein ganz leichter, fluffiger Teig, der sich trotzdem formen lässt.

Aus dem Teig Kugeln formen in der Größe von Marzipankartoffeln oder großen Haselnüssen. Auf das Backblech setzen, immer ca. 1,5 - 2 cm Platz zwischen den Kugeln lassen. Jede Kugel mit der Gabel einmal flach drücken, so dass die Plätzchen ein Muster haben und ca. 0,5 cm dick sind.

Auf der 2. Schiene von unten ca. 10 bis allerhöchstens 12 Minuten backen. Die Plätzchen sollen goldig und am Rand nur zart angebräunt werden, aber auf keinen Fall braun. Dann verlieren sie nämlich ihren leckeren Geschmack und werden irgendwie bitter.

Das nächste Blech schon vorbereiten, wenn das erste Blech im Backofen ist; dann kann man wunderbar die 4-5 Bleche nacheinander durchbacken. Jede Fuhre auskühlen lassen, bevor sie in die Dose kommen.
Wenn die Menge der Plätzchen zu viel wäre, dann dritteln Sie das Rezept einfach - aber täuschen Sie sich nicht: man wird Ihnen diese Plätzchen aus den Händen reißen und Sie müssen umgehend wieder backen!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kuechli61

Hallo Suse, müsste funktionieren! Viele Grüsse und bleib gesund!

24.03.2020 09:31
Antworten
Susanne-PulferSchaller

Hallo kuechli61, funktioniert auch Kokosfett im Tausch zu Palmfett? LG Suse

23.03.2020 07:43
Antworten
kuechli61

Hallo Anja, nein - ausstechen geht nicht, dazu ist der Teig zu fluffig und weich. Aber auch Kinderhände können wunderbar kleine Kugeln formen... viele Grüsse und einen schönen 2. Advent!

08.12.2019 06:48
Antworten
AnjaBS2017

Hallo Kuechli61 bevor ich dieses interessante Rezept ausorobiere, zum ausstechen wird sich dieser Teig vermutlich nicht eignen oder? Wollte gern mit meiner 3jährigen Tochter gemeinsam Plätzchen /Kekse backen.

07.12.2019 12:41
Antworten