Mini-Marmor-Gugelhupfe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (45 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 23.02.2015 1349 kcal



Zutaten

für
1 Ei(er)
60 g Puderzucker
60 g Butter, auf Zimmertemperatur
1 EL Crème fraîche
80 g Mehl
1 EL Kakaopulver
30 ml Milch
35 g Zartbitterschokolade
10 ml Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
1349
Eiweiß
22,56 g
Fett
77,94 g
Kohlenhydr.
139,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Ergibt etwa 15 - 16 Minigugelhupfe. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Die Schokolade fein hacken und beiseite stellen. Butter, Zucker und Ei in einer Schüssel schaumig schlagen. Crème fraîche und Mehl unterrühren. Milch unterrühren. Den Teig in zwei gleichgroße Teile teilen. In einen Teil das Kakaopulver und die 10 ml Milch geben. Die gehackte Schokolade unter den Kakaoteig heben.

Nacheinander den hellen und den dunklen Teig mit Spritzbeuteln oder Teelöffeln in die Silikonformen füllen. Werden normale Formen benutzt, diese vorher einfetten. 10 - 12 Minuten backen. Die Stäbchenprobe z. B. mit einem Zahnstocher machen. Die kleinen Gugelhupfe auf einem Gitter abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und ganz abkühlen lassen.

Tipp bei Silikonformen: Man kann die einzelnen Gugelhupfe in der Form von unten etwas hochdrücken und den Gugelhupf so leichter herausnehmen.

Hinweis der Chefkoch-Rezeptbearbeitung: Für dieses Rezept wird eine Mini-Gugl-Form benutzt. Die kleinen Hupfe haben die Größe einer größeren Praline. Daher reichen auch die Mengen für diese Form.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nektardoerte

Dieses Rezept ist perfekt für meine 24er Mini-Form, es gibt ja auch noch größere 12er. Ich habe die Schokolade weggelassen, Joghurt statt Schmand/Creme Fraiche und schon ist es ein sündenfreier Snack für die Kids. Sehr lecker und einfach

09.05.2020 12:37
Antworten
Kigayvi

Statt Marmorgugelhupf gab es Schokogugelupf. Ein wirklich gutes Rezept. Das wird es bei uns öfter geben.

20.04.2020 17:00
Antworten
juletrallala

Ich hatte kein Creme fraiche habe Philadelphia genommen und einen Teelöffel Backpulver zugegeben. Nun gehen die hupfe natürlich auf wie sonst was ;) sehen auf der einen Seite jetzt aus wie Muffins. Also es ist richtig OHNE Backpulver. Schmecken tun sie aber trotzdem. Danke !

13.09.2019 09:49
Antworten
Luxel

Wirklich sehr lecker, aber wie schon so oft erwähnt die Menge. Müssen wirklich Mini-Mini Förmchen sein die Sie verwenden. Egal schmecken tun sie sehr gut, habe noch ein wenig Backpulver dran getan damit die kleinen Kuchen auch aufgehen. LG Luxel

07.11.2018 20:12
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Luxel, man verwendet hier eine spezielle Form für Mini-Gupfe. Das sind 18 Stück und sie sind etwas so groß wir eine größere Praline. Daher stimmt auch die Menge für den Teig. Ich habe auch so eine Form, daher weiß ich das. Ich mache jetzt auch mal einen Vermerk am Ende der Rezeptbeschreibung. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

08.11.2018 10:59
Antworten
löbke

Das perfekte Rezept für Mini gugelhupf

24.01.2016 14:01
Antworten
4Tyrrells

Ich glaube die Mengenanzahl stimmt nicht. Ich habe 12 halbe Gugelhupe aus dem Teig hinbekommen... Ich versuche es morgen nochmal mit der doppelten Menge.

20.01.2016 16:18
Antworten
belchen1985

Hallo 4Tyrrells! Wie groß ist denn deine Form? Ich habe Gugelhupfe mit einem oberen Durchmesser von 4,5cm verwendet. Hab auch noch eine mit 6,5cm oberen Durchmesser, da muss man die Menge aber fast dreimal nehmen, da die ja auch tiefer sind als die kleinen. Hoffe der nächste Versuch klappt! Viel Freude, Gruß

13.02.2016 19:41
Antworten
Stellina0602

Super lecker! Ich habe die doppelte Menge gemacht, ergibt zwar bei mir nicht die doppelte Anzahl, aber egal. Abends gemacht, an nächsten Morgen gleich nochmal

15.11.2015 10:07
Antworten
avp65

Stimmt, das Rezept ist super aber irgendwas stimmt mit der Menge nicht. Ich habe, für den Geburtstag meines Sohnes, die 5-fache Menge gemacht und habe gerade mal 34 Stück anstatt 60 Stück raus bekommen. Meine Mini Guglhupfform ist ca 4 cm hoch und die Hupf`s haben einen Durchmesser von ca 7 cm. Aber auf alle Fälle sehr leckere kleine Kuchen.

21.02.2017 10:01
Antworten