Beerenquark - Triffle mit Amaretti

Beerenquark - Triffle mit Amaretti

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 18.12.2004 390 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er)
100 g Puderzucker
100 ml Schlagsahne
250 g Quark (Magerquark)
150 g Keks(e) (Amaretti - Plätzchen, italienische Mandelbiskuitkekse)
4 EL Marmelade (Himbeer - oder Kirschmarmelade)
250 g Himbeeren
150 g Schattenmorellen (Glas)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 30 Minuten
Eier trennen. Eigelb und Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes dickcremig aufschlagen. Eiweiß und Schlagsahne getrennt steif schlagen. Zuerst Quark, dann Eischnee und Sahne unter die Eigelbmasse rühren.
Amaretti in einen Gefrierbeutel geben und diesen gut verschließen. Dann die Kekse mit einem Nudelholz grob zermahlen. Die Hälfte davon auf sechs Gläser verteilen. Je die Hälfte der Marmelade, der Himbeeren und der Kirschen mit etwas Saft darüber geben. Die Hälfte der Quarkcreme darüber verteilen und glatt streichen.
Noch einmal eine Lage Amaretti, Marmelade und Früchte darüber schichten. Mit Quarkcreme abschließen. Zugedeckt, am besten über Nacht, im Kühlschrank durchziehen lassen.
Vor dem Servieren mit ein paar Amarttibröseln bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gika85

Insgesamt ist das eine sehr leckere Nachspeise. Beim nächsten Mal würde ich die Amarettini eventuell gar nicht zermahlen. Denn durch das "Durchziehen" waren sie dann in der zerkleinerten Variante doch sehr aufgeweicht...

31.03.2015 11:30
Antworten