Dessert
Festlich
Frucht
gekocht
Herbst
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spekulatius-Schichtdessert

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.01.2015



Zutaten

für
400 g Spekulatius
1 Pck. Krokant
1 Becher Schlagsahne
1 Becher Schmand
1 Becher saure Sahne
250 g Magerquark
50 g Zucker
115 g Zucker, braun
125 ml Wasser
1 kg Apfel, entkernt, geschält und in Würfel geschnitten
TL Zimt
TL Muskat
TL Salz
1 Vanilleschote(n)
1 TL Maisstärke
½ Zitrone(n), den Saft davon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Sahne schlagen und kalt stellen. Schmand, saure Sahne und Magerquark mit dem Zucker cremig rühren und die Schlagsahne unterheben. Die Masse kalt stellen.

Die Äpfel schälen, entkernen, schneiden und in einen Topf geben. Die Maisstärke in dem Wasser auflösen und mit dem braunen Zucker, dem Zitronensaft und den Gewürzen zu den Äpfeln geben. Daraus das Kompott kochen und abkühlen lassen.

Die Creme und das Kompott mit den Spekulatiuskeksen und dem Krokant in Gläser schichten. Je nach Glasgröße fallen die Portionen entsprechend aus.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

käsespätzle

Hallo, auch bei uns gab es das sehr leckere Spekulatius-Schichtdessert. Mein Apfelkompott ist durch den braunen Zucker und den Zimt nicht gelb geblieben. Bei mir war es wie erwartet bräunlich. Ich hab auch nur 500g Äpfel genommen, für die Creme allerdings die angegebene Menge. Das gab 5 sehr leckere Portionen. LG käsespätzle

26.05.2016 12:27
Antworten
schaech001

Hallo, das ist ein sehr leckeres Dessert für die Adventszeit. Habe mich genau an das Rezept gehalten, nur habe ich für die Äpfel 60ml Wasser und 65ml Apfelwein genommen. Liebe Grüße Christine

30.11.2015 21:25
Antworten