Backen
Frucht
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zitronenkuchen vom Blech

Blechkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 105 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 18.12.2004



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Butter
4 Ei(er)
200 g Zucker
250 g Mehl
1 Pck. Vanillezucker
½ Pck. Backpulver

Für die Creme:

400 ml Wasser
200 g Zucker
1 Pck. Sahnepuddingpulver
125 g Butter
2 Eigelb
1 ½ Zitrone(n), den Saft davon
2 Becher süße Sahne
1 Pck. Sahnesteif

Für den Guss:

1 Pck. Butterkeks(e), 400 g
1 Pck. Puderzucker
6 EL Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Die Zutaten für den Teig vermengen und 15 - 20 Minuten bei 200 °C backen.

In der Zwischenzeit die Creme kochen. Aus Wasser, Zucker und Sahnepuddingpulver einen Pudding herstellen. Die Butter, das Eigelb und den Saft von Zitronen zusammenrühren und den warmen Pudding nach und nach unterheben. Die Creme dann auf den heißen Kuchen geben und abkühlen lassen. Die süße Sahne nach Geschmack süßen und mit Sahnesteif steif schlagen. Auf den kalten Kuchen streichen.

Das Paket Butterkekse auf die Sahne legen. Zum Schluss 5 - 6 EL Zitronensaft und 1 Pck. Puderzucker zu einem Guss verarbeiten und über die Kekse streichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Khalisie

Kann ich das Eigelb in der Creme rauslassen oder verliert sie dann an Festigkeit? Eigentlich nicht oder ?

26.02.2018 11:41
Antworten
Vero27

Hi Nanni82, vielen Dank für das Rezept. Ich kenne es noch von früher. Ich habe für den Teig den Zucker auf 150g reduziert und für die Creme auf 100g und die Butter auf 80g reduziert, das reicht meiner Meinung vollkommen aus, ist immer noch super süß und mächtig. In dem Rezept fehlt für die Puddingcreme noch folgende Anweisung: Butter zerlassen und ein wenig abkühlen lassen, dann die Eigelbe schnell einrühren, danach den Zitronensaft einrühren. Dann wird der gekochte Pudding hinzugemischt. Weil ich das Rezept noch in etwa kannte, konnte ich mich an diese Anweisung erinnern. Aber für die, die das Rezept nicht kennen, kann diese Anweisung beim Backen hilfreich sein. :) Trotzdem danke für's Reinstellen, hab ihn gerade gebacken und schon ein Stück verdrückt :) ein echt toller Kuchen. Liebe Grüße

21.02.2018 17:43
Antworten
Vero27

Die Angabe zur Butter bezieht sich nur auf die Puddingcreme. Achja und 30 Kekse haben mir sogar gereicht :)

21.02.2018 17:50
Antworten
anschi1963

Hallo, wollte den Kuchen zum 3. Advent backen und habe Mal eine Frage, kann ich den kompletten Kuchen schon am Samstag backen oder nur den Teig? Ich finde die Sahne schmeckt oft am 2. Tag nicht mehr so gut.

13.12.2017 14:34
Antworten
kälbi

Hallo, ein super feiner Kuchen, der sehr gut angekommen ist und schnell aufgefuttert war. Nächstes Mal werde ich noch etwas Zitronenschale in den Teig raspeln, um das ganze noch zitroniger zu machen. LG Petra

13.08.2017 12:29
Antworten
inuyasha

Hallo, muss mich auch anschließen, dass ist ein Super-Kuchen. Schnell gemacht und schmeckt lecker. LG inuyasha

13.02.2006 11:24
Antworten
nanni82

hallöchen, es freut mich dass euch allen schmeckt! ich backe ihn auch sehr gerne und er schmeckt mir immer wieder (nicht nur mir..) vlg janine

24.10.2005 12:33
Antworten
fritzi01

Hallo, diesen Kuchen habe ich gerade eben gebacken, kannte das Rezept schon. Ist superlecker und hat tasächlich fünf Sterne verdient! Trotzdem ist er schnell gemacht und man kann ihn 1-2 Tage vorher backen! LG fritzi01

23.10.2005 11:47
Antworten
murmelliene

Hallo Nanni82 Muß sagen das er sich wirklich lecker anhört und auch mächtig,aber ich werde ihn ganz bestimmt bald machen,gespeichert ist er auf alle fälle schon... Lieben Gruß Murmelliene

16.10.2005 09:54
Antworten
Bachmännl

Geht ganz einfach und ist superlecker. Am Besten schon einen Tag vorher machen, dann ist er richtig schön durchgezogen. eignet sich auch hervoragend zum Einfrosten.

04.03.2005 11:29
Antworten