Glühweinmousse mit Mascarpone


Rezept speichern  Speichern

weihnachtliches Dessert, ganz einfach zubereitet

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 07.01.2015



Zutaten

für
400 ml Rotwein, kräftiger, z. B. Dornfelder
400 ml Johannisbeersaft
150 g Zucker
1 Orange(n), unbehandelt
1 Zitrone(n), unbehandelt
2 Stange/n Zimt
2 Sternanis

Für die Mousse:

250 g Mascarpone
500 ml Sahne
20 g Sahnesteif
7 Blatt Gelatine

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 10 Minuten
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Für den Glühwein Zitrone und Orange in dünne Scheiben schneiden und mit Rotwein, Saft, Zucker und den Gewürzen in einem Topf erhitzen. Alles auf die Hälfte einkochen lassen. Vom Herd nehmen, Zitrusfrüchte und Gewürze entfernen und die ausgedrückten Gelatineblätter im Glühwein auflösen. Etwas abkühlen lassen.

Den Mascarpone cremig rühren und 1 EL davon zum Glühwein geben. Jetzt den restlichen Mascarpone in den noch warmen Glühwein rühren. Kalt stellen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Wenn die Glühweinmasse zu gelieren beginnt, die Schlagsahne unterheben.

Die Mousse nach Belieben in Gläser oder Dessertringe füllen und für mindestens 2 Std. kalt stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cschoenbrodt

Liebe Jennifer1988, es geht dabei um den Temperaturausgleich, damit die Masse nicht schon beim Einrühren stockt und klumpig wird. Ich hoffe sehr, das Mousse hat allen geschmeckt. Mit lieben Grüßen Cschoenbrodt

26.12.2016 10:08
Antworten
jennifer1988

Das Rezept ist gerade in "Arbeit". Ich habe mich genau an die Anleitung gehalten auch wenn mir manches nicht ganz klar ist. Wieso gebe ich erst einen Löffel mascarpone zum Wein um danach dann die ganze Masse einzurühren?! Die Masse steht nun auf dem Balkon und wartet darauf gegessen zu werden. Ich habe bereits genascht und es schmeckt super!

24.12.2016 14:01
Antworten
schaech001

Hallo, dieses Dessert ist sehr lecker. Ich hatte nur noch einen Rest von 130g Mascarpone und dann noch 120g Frischkäse dazu genommen.....war auch lecker und hatte dann sogar noch weniger Kalorien. Liebe Grüße Christine

15.12.2016 17:08
Antworten