Gemüse
Vorspeise
kalt
Italien
Europa
Vegetarisch
Beilage
Vegan
Winter
Braten
Snack
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Kürbis auf sizilianische Art

Zucca alla Siciliana. Besonders geeignet als Antipasto.

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 07.01.2015



Zutaten

für
800 g Kürbis(se), vorzugsweise Muskatkürbis
100 g Oliven, schwarze
4 Zehe/n Knoblauch
8 Blätter Salbei
4 TL Weißweinessig, vegan
6 EL Olivenöl, extra vergine, kalt gepresst
n. B. Salz
n. B. Pfeffer
n. B. Pfefferminze

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Kürbis putzen und schälen und 2 cm große Stückchen schneiden. 2 Stunden in Salzwasser legen. Danach in einem Sieb abtropfen lassen. Auf einige Bögen Küchenpapier legen und gründlich trocknen.
In einer großen Pfanne in 6 EL Olivenöl kurz anbraten, dabei wenden, so dass die Kürbisstücke auf allen Seiten leicht gebräunt sind. Aber nicht zu lange, da sich die Kürbisstücke sonst auflösen. Entnehmen und auf einer Lage Küchenpapier etwas entölen.

4 Knoblauchzehen kleinschneiden und zusammen mit 8 Salbeiblättern in dem verbliebenen Öl anbraten, bis der Knoblauch etwas Farbe angenommen hat. Mit 4 TL Weißweinessig ablöschen und die Kürbisstücke und die Oliven zugeben und zugedeckt einige Minuten zusammen schmoren lassen.

Nach Belieben mit Pfefferminzblättern garniert servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, das ist auch eine schöne Art, Kürbis zuzubereiten. Ist mal etwas anders durch den süßlich-sauren Geschmack, die Oliven und die Minze. Danke für das Rezept! parmigiana

04.11.2015 18:42
Antworten