Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Asia-Hühnchen-Gemüse mit Erdnusssauce aus dem Wok

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 16.02.2015



Zutaten

für
500 g Hähnchenbrust
2 EL Sesamöl
2 Knoblauchzehe(n)
2 TL Ingwer
500 g Gemüse (Asia, TK)

Für die Marinade:

2 m.-große Eiweiß
3 EL Speisestärke
1 TL Salz
1 TL Sojasauce

Für die Sauce:

3 EL Erdnussbutter, crunchy
3 EL Wasser
1 EL Sojasauce
1 EL Reisessig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Fleisch waschen, trockentupfen und in Streifen schneiden. In einer Schüssel die beiden Eiweiße mit der Speisestärke, dem Teelöffel Salz und dem Teelöffel Sojasauce mit einem Schneebesen glattrühren, dann die Fleischstreifen hinzugeben und gut mit der Marinade vermengen.

Das Sesamöl in den Wok geben und die nun marinierten Fleischstreifen knusprig braun garen. Das gegarte Fleisch aus dem Wok nehmen und beiseite stellen. Nun erneut Sesamöl in den Wok geben und die Knoblauchzehen hineinpressen. Auch der Ingwer und das asiatische Gemüse kommen nun hinein und werden etwa 5 Minuten gegart.

In der Zwischenzeit die Erdnussbutter mit dem heißen Wasser, dem Esslöffel Sojasauce und dem Reisessig glattrühren und zusammen mit den gebratenen Fleischstreifen zurück in den Wok geben. Kurz aufwärmen und dazu am besten Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

La_Cuisine_1990

Das freut mich! LG La_Cuisine

12.01.2018 23:40
Antworten
linchen17677

Habe es heute nachgekocht. Ich/Wir sind begeistert. Vor allem das marinierte Fleisch. Sehr lecker!!!

09.01.2018 20:10
Antworten
La_Cuisine_1990

Ich vermute einmal, dass Sie sich im Rezept geirrt haben, denn weder Kokosmilch noch grüne Currypaste sind Zutaten dieses Rezeptes. Liebe Grüße La_Cuisine

26.01.2017 18:43
Antworten
Mathias-Bauer

Ich habe gestern dieses rezept mit meinem sohn nachgekocht. Da ich kein grünes curry selber machen wollten, habe ich grünes curry in der asiaecke im supermarkt geholt. Da dieses bei Probieren sehr scharf war, sind wir dem rezept nicht ganz gefolgt und haben das curry erst ganz zum schluss nach dem zufügen der kokosmilch zum abschmecken eingerührt. mit der hier angegebenen menge wäre die schärfe zu krass gewesen. am schluss haben wir dann zu viel stärke zugefügt, wodurch die soße zu dick wurde (anfängerfehler). geschmeckt hat es dann aber richtig gut. vielen dank an die autorin

26.01.2017 18:25
Antworten
La_Cuisine_1990

Super! Danke für den Tipp mit der Brühe!

26.03.2017 20:27
Antworten
ciperine

Das hat uns sehr gut geschmeckt. Nur fanden wir, das etwas zuwenig Sauce dabei ist und haben noch Brühe dazu getan. So hat es gepasst. VG Ciperine

22.01.2017 12:59
Antworten
La_Cuisine_1990

Super!

26.03.2017 20:26
Antworten
Ver_Ena

Tolles Gericht. Einfach nachzukochen und man benötigt nicht viele außergewöhnliche Zutaten,wie das sonst so oft bei exotischen Rezepten ist. Ich habe noch ein halbes Glas Sojabohnen-Sprossen hinzugefügt und das TK-gemüse etwas reduziert Es hat uns hervorragend geschmeckt.

06.02.2016 18:33
Antworten
La_Cuisine_1990

Das freut mich sehr!

26.03.2017 20:26
Antworten
LisaKatinka

Super leckeres und schnell zu bereitetes Essen. Danke!

01.04.2015 10:43
Antworten