Haltbarmachen
ketogen
Low Carb
Paleo
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bärlauchöl

Bärlauch für das ganze Jahr

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 17.12.2004 4423 kcal



Zutaten

für
3 Handvoll Bärlauch, frisch, jung
500 ml Olivenöl, kalt gepresst
evtl. Chilischote(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
4423
Eiweiß
0,16 g
Fett
500,05 g
Kohlenhydr.
1,50 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Ein fest verschließbares 500 ml Glas sauber auswaschen. Den Deckel, wenn nötig, auskochen und beides gut trocknen. Den Bärlauch waschen und trocken tupfen, anschließend fein nudelig schneiden und in das Glas geben. Das Glas mit Olivenöl auffüllen, verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.

Für ganz Scharfe: Chilischote schneiden, Kerne entfernen und beigeben.

Einige Ideen, wofür Sie das Bärlauchöl verwenden können:
zum Würzen von diverse Saucen, Salat-Dressings, zum Marinieren von Grillfleisch und -fisch, anstatt Knoblauchbrot mal Bärlauchtoast, vegetarische Nudeln mit Bärlauchöl, für Aufstriche, etc.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo sehr lecker und auch recht schnell angesetzt Danke für das Rezept LG Patty

02.05.2018 18:47
Antworten
ziehel

Ich habe jetzt einen ganzen Bund Bärlauch in ein Marmeladenglas (370 gr.) gefüllt und so viel Olivenöl hinzugegeben, wie noch hinein ging. Hierbei muss man ein wenig Geduld haben, aber nach einer gewissen Wartezeit passt immer noch einmal ein Schluck dazu. Das will ich zu Spaghetti BAO (Bärlauch Alio Olio ;-)) verwenden, wobei ich das ganze Glas auf ein halbes Paket Spaghetti rechne, und vorher in dem abgeseihten Öl Knoblauch und Chilischoten kurz angebraten habe. Der nächste Bund Bärlauch wird halbiert und davon zwei Flaschen á 500 ml mit Olivenöl angesetzt, um auch die anderen Anwendungsgebiete (siehe Rezept) abdecken zu können. Vielen Dank für die Anregung.

03.05.2013 16:29
Antworten
eflip

Seit gut zwei Jahren setzen wir dieses Öl immer wieder an. Zur Bärlauchzeit kann ich garnicht genug ansetzen. Es wird bei uns auch vor Gebrauch immer mal wieder durch den Sieb gegeben. Schmeckt toll und der intensive Geruch macht uns nichts aus. Tolle Idee, Besten Dank!!

13.08.2012 14:26
Antworten
Torte80

Hallo, ich habe heuer dieses Öl zum ersten Mal angesetzt und auch schon mehrmals verwendet. Es schmeckt und riecht sehr lecker - intensiv, aber lecker! LG Dani

28.06.2012 22:49
Antworten
lilapause07

Hallo Habe mir auch Bärlauchöl angesetzt und nach 12 Tagen umgefüllt. Ich mußte feststellen das das Öl stark riecht wenn nicht sogar stinkt. Habe ich zu viel Bärlauch reingetan?? oder soll ich das Öl verdünen

12.05.2012 11:58
Antworten
Nicky0

Hallo @ all, ich habe vor ein paar Tagen ein Chiliöl angesetzt. Ich lasse es immer lieber im Kühlschrank stehen. Geöffnetes Öl wird bei Zimmertemperatur schnell ranzig. Abseihen sollte man die eingelegen Kräuter nicht. Man kann nämlich, sollte das Öl zur Hälfte leer sein, wieder Öl nachfüllen und so nimmt es auch wieder Geschmack an. Nach ca. einem Jahr sollte man das ganze aber neu ansetzen. Viele Grüße Nicky0

29.04.2006 15:08
Antworten
Cyberlady

Hallo Travely habe soeben dein Bärlauch-Öl angesetzt. Hatte leider nicht soviel Bärlauch, dafür habe ich noch zwei Knoblauchzehen hinein gegeben. Chilischoten habe ich angestochen und im ganzen ins Öl gegeben. Wielange muss das Öl denn ziehen und muss man es dann abseihen??????? LG Cyberlady

19.04.2006 15:30
Antworten
241970

Das hört sich ja gut an, Ich habe es gerade mal ausprobiert, jetzt muss es 3Wochen in den Kühlschrank oder? Ich habe Chili mit reingemacht. Gruss Petra

27.04.2005 16:54
Antworten
die-hexe-wanda

das hört sich klasse an, sowas mache ich eh total gerne. das nehme ich jetzt gleich an angriff. liebe grüße wanda

14.04.2005 09:20
Antworten
c-m

Gute Idee. Ich probiere das aus. c-m

06.04.2005 16:50
Antworten