Bewertung
(31) Ø4,55
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
31 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.02.2015
gespeichert: 554 (3)*
gedruckt: 8.785 (47)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.01.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Kaninchen, zerlegt
1 TL Meersalz
1 TL Pfefferkörner, schwarz
5 Zehe/n Knoblauch
2 TL Senf
2 TL Chilisauce, scharf
3 EL Olivenöl
2 Bund Suppengrün
1 kleine Kartoffel(n)
1 große Gemüsezwiebel(n)
100 g Speck, durchwachsen, in Scheiben
50 g Speck, gewürfelt
2 Zweig/e Rosmarin
2 Zweig/e Thymian
1 EL Tomatenmark
1/4 Liter Rotwein, trocken
1/2 Liter Gemüsebrühe
2 EL Olivenöl
1/2 TL Zitronenabrieb
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kaninchenteile waschen, trocken tupfen, Fett und Silberhaut entfernen. Die Pfefferkörner mit dem Salz im Mörser zerstoßen und das Kaninchen damit einreiben.

Für die Marinade die Knoblauchzehen in eine Schüssel pressen. Den Senf, Chilisauce und 3 EL Olivenöl dazu geben und verrühren. Die Kaninchenteile mit der Marinade von allen Seiten einreiben, in eine Schüssel legen und am besten über Nacht, mindestens jedoch 4 Stunden gut mit Klarsichtfolie abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Das Suppengrün und die Kartoffel würfeln, die Gemüsezwiebel achteln, den Speck in Scheiben schneiden und mit dem gewürfelten Speck in Olivenöl in einem Bräter auslassen. Anschließend die Zwiebel darin anbraten. Das Suppengrün und die Kartoffel dazu geben und ebenfalls anrösten. Nun das Tomatenmark dazugeben und anrösten. Mit Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Die abgeriebene Zitronenschale dazu geben und die Hälfte der Brühe angießen. Die Kaninchenteile in den Bräter legen, die Marinade nicht abspülen. Die Speckscheiben auf dem Fleisch verteilen damit es nicht austrocknet. Den Rosmarin und den Thymian beifügen und für ca. 2 Stunden in den Ofen stellen. Zwischendurch die restliche Brühe nach und nach dazugießen.

Die geschmorten Kaninchenteile nun in eine Auflaufform legen und im Backofen warm halten. Den Inhalt des Bräters durch ein Sieb passieren. Die Soße ggf. abschmecken und mit einem Schuss Sahne verfeinern. Wer mag, kann die Kaninchenteile nochmal kurz unter die Grillfunktion des Backofens stellen, damit sie etwas Farbe annehmen.

Dazu schmecken am besten Rotkohl und Serviettenknödel.