Backen
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pfeffriges Rinderfilet mit Kürbiswürfel und Rote-Bete-Risotto

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.01.2015



Zutaten

für
600 g Rinderfilet(s), in Scheiben
1 EL Pfefferkörner, bunt, leicht zerstoßen
2 EL Pflanzenfett
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
3 Kugel/n Rote Bete, vakuumverpackt
etwas Öl
250 g Risottoreis
etwas Salz und Pfeffer
250 ml Weißwein
1 EL Gemüsebrühe
etwas Petersilie, TK-
1 kg Kürbis(se), (Hokkaido)
60 g Parmesan
2 EL Butter, kalt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die Filets mit Pfefferkörnern einreiben und kurz in der Pfanne mit Pflanzenfett scharf anbraten und in Alufolie gewickelt im Ofen bei 80° C für 1 Stunde und 30 Minuten garen lassen.

Die Zwiebeln würfeln, den Knoblauch pressen und die Rote Bete fein würfeln. Die Zwiebeln und den Knoblauch in einem Topf mit Öl andünsten. Den Reis zugeben, die Rote Bete unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Wein ablöschen. Brühe in einem halben Liter Wasser auflösen und immer wieder den Reis unter Rühren damit bedecken. Die Butter und den geriebenen Parmesan unterheben und evtl. nochmals abschmecken.

Den Kürbis waschen und in kleine Würfel schneiden. Diesen in einer Pfanne mit Öl braten, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit der Petersilie vermengen.

Filets mit Meersalz bestreuen und mit dem Risotto und den Kürbiswürfeln servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.