Die beste Rosenkohlquiche


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rosenkohltarte

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 14.02.2015 2293 kcal



Zutaten

für
180 g Mehl
80 g Butter oder Margarine
1 Ei(er)
2 EL Wasser
1 Prise(n) Salz
750 g Rosenkohl
100 g Sahne
100 g Crème fraîche
2 Ei(er)
4 Scheibe/n Kochschinken
250 Käse, zum Beispiel Emmentaler
Muskat, gemahlen
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
2293
Eiweiß
97,38 g
Fett
138,33 g
Kohlenhydr.
161,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zuerst den Rosenkohl putzen und in Salzwasser etwa 10 Minuten lang kochen, je nach Größe, bis er al dente ist.

In der Zwischenzeit den Teig zubereiten. Dazu das Mehl, die Butter, 1 Ei, das Wasser und das Salz in eine Schüssel geben und gut durchkneten. Die Mischung in eine gefettete Tortenform geben und etwas ruhen lassen.

Den Rosenkohl abschütten und erkalten lassen.

Aus der Sahne, der Crème fraîche und den Eiern eine sämige Soße machen. Mit dem Salz, dem Pfeffer und dem Muskat abschmecken. Den Käse und den Schinken in kleine Würfel schneiden und ebenfalls in die Soße geben. Nach Wunsch etwas Käse übrig lassen, um das Gericht später zu überbacken.

Nun die Rosenkohlröschen halbieren, sehr große auch vierteln, und in die Tarteform legen. Mit der Soße übergießen, bis der Rosenkohl fast bedeckt ist, und bei 200 °C für 25 Minuten bei Ober-/Unterhitze in den Backofen geben. Den Käse zum Überbacken kann man 15 Minuten vor Ende der Backzeit auf die Tarte geben.

Dazu trinke ich sehr gerne Weißwein oder ein dunkles Bier.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Küchenfee1978

Einfaches, aber sehr leckeres Rezept. Mache ich bestimmt bald wieder.

13.06.2022 20:47
Antworten
frau_winzig

Das war richtig lecker! Wir haben zu zweit fast die ganze Quiche aufgefuttert!!! Volle Punktzahl!

20.01.2022 04:28
Antworten
Peugeotmike

Vielen Dank! Aufessen ist das beste Kompliment für einen Koch !

21.01.2022 08:38
Antworten
manusuro

Einfach zu machen und hat uns mit dem empfohlenen Weißwein dazu hervorragend geschmeckt!

17.02.2021 19:28
Antworten
Peugeotmike

vielen Dank !

18.02.2021 08:25
Antworten
Cadrein

Hallo, hört sich echt lecker an und ich möchte das Rezept gern nachkochen! In der Beschreibung steht jedoch: "Nun den Rosenkohl halbieren und in die Tortenform legen" wann und wie verarbeite ich die zweite Hälfte Rosenkohl? Lieben Dank! Cadrein

17.02.2015 09:41
Antworten
Peugeotmike

Es soll auch TARTEFORM heißen, nicht Tortenform. Ist wohl beim überlesen durchgegangen. Der Rosenkohl kann auch geviertelt werden, es geht nur um den "Esskomfort" später. Der ganze Rosenkohl kommt in die Tarteform. Viel Spass beim nachkochen und Guten Appetit !!!

17.02.2015 09:57
Antworten
Cadrein

ja, der Groschen ist bei mir wohl in Pfennigen gefallen - Dankeschön!!

17.02.2015 11:08
Antworten
kleinhacker

😂🤣😂🤣😂😂😂🤣🤣😂Is fast wie der Witz... Die Hälfte der Kartoffeln schälen..

18.12.2018 20:34
Antworten
Peugeotmike

genau so....

18.12.2018 20:37
Antworten