Braten
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Pilze
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegetarische Paprika-Pilz-Pfanne

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 13.02.2015



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n)
200 g Pilze
2 Frühlingszwiebel(n)
2 Tomate(n)
1 kl. Bund Schnittlauch
400 g Spätzle, aus der Frischetheke
1 große Zwiebel(n)
150 ml Wasser
200 ml Sahne
5 EL Sojasauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Koch-/Backzeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 25 Min.
Zwiebel würfeln und in Olivenöl anbraten. Paprika in kleine Stücke schneiden und zugeben und leicht mit anbraten. In Scheiben geschnittene Pilze zugeben und auch mit anbraten. Wenn es leicht gebräunt, ist die Sojasauce zugeben.

Frühlingszwiebeln und Schnittlauch in kleine Ringe, Tomaten in kleine Würfel schneiden. Alles zusammen mit 150 ml kochendem Wasser ca. 5 Minuten dünsten. Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Sahne zugeben, kurz aufkochen und servieren.
Die Spätzle aus der Frischetheke nach Packungsangabe kochen, so dass diese zusammen mit dem Pfannengericht fertig werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mawa25

Sehr köstlich. Wird es definitiv öfters geben. Haben als topping oben noch Rucola drauf gegeben.

08.07.2019 12:28
Antworten
Archeheike

Hallo, sehr lecker, da braucht man kein Fleisch. Ich habe auch nur die Hälfte der Sojasoße genommen und noch 1 EL Senf eingerührt. Es war richtig lecker. Lieben Gruß Heike

30.05.2019 17:50
Antworten
Biene-maja2211

Super lecker heute nach gekocht hab noch bissel Kräutersose mit dran gemacht lecker mach ich jetzt öfters

27.03.2019 12:32
Antworten
Miriam_D

Sehr sehr lecker. Ich schaue gerade dass wir viel Gemüse essen und das ist wirklich eine gute Art Gemüse lecker anzurichten

10.09.2018 12:42
Antworten
tamara390

Hallo kann man anstatt der Sojasoße eine andere verwenden? LG

29.07.2018 15:31
Antworten
Tine-von-Eben

Super lecker!!

19.05.2018 15:39
Antworten
Celly324

Mmmhhh...lecker! Von der Sojasoße und dem Wasser habe ich nur die Hälfte genommen und dann kamen fertige Tomatenstücke hinzu, die ja auch nochmal viel Flüssigkeit dazu gebracht haben. Echt lecker!

18.03.2017 14:03
Antworten
gawitte

Hat uns gut geschmeckt. Die Sojasauce habe ich weggelassen u eine Dose gehackte Tomaten verwendet. Ein leckeres Rezept, das schnell gemacht ist :)

13.12.2016 17:30
Antworten
Jessy1202

Wir haben uns beim kochen erstmal nur ans Rezept gehalten, mussten am Ende aber noch ein bisschen was beim Abschmecken ändern da die Sojasauce doch sehr dominant war...nach dem eindicken war es dann eine schnell gemachte leckere Soße - danke für die Rezeptidee!

24.01.2016 18:54
Antworten
boehsemaus86

Es war wirklich sehr lecker! Wird es auf jeden Fall wieder geben! Statt ganzen Tomaten hab ich passierte Tomaten genommen.

09.07.2015 14:36
Antworten