Gemüse
Hauptspeise
Beilage
Schwein
Kartoffel
Braten
Festlich

Rezept speichern  Speichern

Schweinefilet an Portweinzwiebeln

mit Kartoffelpüree und karamellisierten Möhren

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 04.01.2015



Zutaten

für
250 g Zwiebel(n), rot
350 g Schweinefilet(s)
150 ml Portwein
100 ml Kalbsfond (Saucenfreunde nehmen ca. 50 ml vom Kalbfonds und Portwein mehr)
3 EL Honig
4 Zweig/e Rosmarin
500 g Kartoffel(n)
2 Schuss Milch, oder Sahne
Butter
Zucker
1 Prise(n) Muskat
Salz und Pfeffer
1 Bund Möhre(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Vorbereitung:
Kartoffeln und Möhren schälen. Kartoffeln je nach Größe halbieren oder vierteln; von den Möhren etwas von dem Grün stehen lassen - rein für die Optik. Zwiebeln nicht zu fein würfeln. Schweinefilet in etwa 100 g Stücke schneiden und mit den Rosmarinzweigen umwickeln, anschließend salzen und pfeffern.

Zubereitung:
Das Schweinefilet in Öl oder Butter scharf von allen Seiten anbraten, anschließend herausnehmen. Die Zwiebeln in die Bratflüssigkeit hineingeben, unter Wenden ca. 3 - 4 Minuten anbraten. Mit dem Portwein und dem Kalbsfond ablöschen, den Honig hinzufügen. Schweinefilets in einen Bräter geben und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene ca. 15 - 20 Minuten garen.

Derweil Kartoffeln und Möhren kochen und die Teller vorwärmen.

Das Fleisch herausnehmen, in Alufolie wickeln und 5 Minuten ruhen lassen. Gare Möhren mit Butter und Honig/Zucker karamellisieren lassen. Die Kartoffeln mit einem Schuss Milch oder Sahne stampfen, eine Prise Muskat und, je nach Geschmack, eine Butterflocke hinzugeben.
Die Zwiebeln mit Salz, Pfeffer und evtl. weiterem Honig abschmecken. Je nach Geschmack noch Petersilie unterheben.

Das Schweinefilet auf den Saucenspiegel drapieren, Beilagen hinzufügen, mit den Zwiebeln abschließen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.