Auflauf
Geflügel
Hauptspeise
Kartoffeln
Pilze
fettarm
kalorienarm
Überbacken

Auflauf mit Gnocchi, Pute und Champignons

Durchschnittliche Bewertung: 3.84 Abgegebene Bewertungen: (150)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 min. simpel 16.12.2004
Drucken/PDF Speichern Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.



Zutaten

für
400 g Gnocchi
300 g Putenbrust
400 g Champignons
1 Zwiebel(n)
1 Beutel Fertigmischungfür Jägerschnitzel
50 g Käse, gerieben
Fettfür die Form
Ölzum Braten
300 ml Wasser


Zubereitung

Gnocci in eine gefettete Auflaufform geben, Putenbrust in Streifen schneiden und über den Gnocci verteilen. Zwiebeln und Pilze klein schneiden und in etwas Öl anbraten. 300 ml Wasser dazugießen, Beutelinhalt unterrühren und aufkochen lassen. Über die Putenbrust geben, mit Käse bestreuen.
Bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen.

Verfasser




Kommentare

gakna

Hallo Ina,

wird die Putenbrust angebraten, oder bist Du sie roh dazu?

LG Gabi

17.12.2004 16:07
Antworten
gakna

Hallo Ina,

entschuldige bitte. Es soll natürlich gibst heißen.

LG Gabi

17.12.2004 16:18
Antworten
Schattenfell0811

Hallo Ina,

die Antwort auf gaknas Frage würde mich auch interessieren!

LG
Schattenfell

20.12.2004 08:01
Antworten
ts1901

Hallöchen!Um diese Frage zu beantworten kann ich helfen!Ich kenne dieses leckere Rezept!Die Putenbrust wird roh über den Gnocci verteilt,ist nach der Backofenzeit schön durch!
Ein klasse Rezept ,schnell zubereitet bei Geburtstagsfeten etc.!
Hoffe konnte helfen!Liebe Grüsse Tanja

20.12.2004 22:33
Antworten
Stetim

Hallöchen,

gesagt, getan. Mhmmmm.....war das oberlecker. Die Menge hat aber locker für 3 Personen gereicht. Unser Kleiner war auch total begeistert. Gibts bestimmt mal wieder. Werde auch noch ein Foto dazu hochladen. Danke für´s Rezept.

LG Steffi

02.01.2005 14:53
Antworten
Yvretian

Warum sich Mathi und Poisoned so über's Fertigprodukt echovieren, kann ich nicht nachvollziehen. Es bleibt doch jedem selbst überlassen, ob er die Jägersoße selbst zubereitet. Ist kein Hexenwerk und geht auch schnell. Ich jedenfalls finde das Rezept super. Beide Daumen hoch.

25.07.2015 12:32
Antworten
Julinika

Ein tolles Rezept!
Ich habe allerdings die Jägersoße auch ohne Tüte gemacht.

20.09.2015 10:31
Antworten
milka59

Hallo Ina22
Vielen Dank für dieses leckere Gericht,Rezept....Ab und an nehme auch ich mal eine Tüte um den Geschmack einfach mal abzurunden.Es hat uns sehr gut geschmeckt.
Liebe Grüße
Milka

03.03.2016 10:20
Antworten
Letscho81

Sind die 200 Grad Umluft oder Ober/Unterhitze ?

12.10.2017 16:46
Antworten
Inlinepedi

Fertigmischung finde ich nicht schön... welche Zutaten daraus sind relevant?

13.09.2018 22:54
Antworten