Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.01.2015
gespeichert: 17 (0)*
gedruckt: 490 (25)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.11.2003
1.859 Beiträge (ø0,33/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
100 g Butter
2 EL Zucker, brauner
Banane(n), reife, in Stücken
3 Stange/n Staudensellerie, grob gehackt
Zwiebel(n), mittelgross, grob gehackt
1 Liter Hühnerbrühe
  Curry, mildes
3 cm Ingwer, frisch gerieben
6 kleine Hähnchenbrustfilet(s) (Innenfilets)
  Salz
  Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
  Olivenöl
150 g Nüsse (Wasabinüsse), relativ fein gehackt

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Bananen in Butter und Zucker langsam weich kochen.

Sellerie und Zwiebeln in einem separaten Topf dünsten, die weich gekochten Bananen dazugeben und mit der Brühe ablöschen. Die Suppe mit dem Stabmixer pürieren und mit Curry und Ingwer abschmecken. Circa 30 Minuten köcheln lassen.

Die Poulet-Filets mit Salz und Pfeffer würzen und auf Spießli aufziehen, im Öl wenden und mit den gehackten Wasabinüssen panieren.

Die Spießli in Olivenöl bei mittlerer Hitze je Seite circa 3 Minuten braten und mit der Suppe servieren.

Tipps: die Spießli können auch gut bei 60 - 80° im Ofen warm gehalten bzw. fertig gebraten werden, eventuell hierfür die Grillfunktion benützen.

Anstelle von Poulet-Mini-Filets können auch Hähnchenbrustschnitzel in Scheiben oder Tranchen geschnitten werden

Wer die Suppe gerne etwas schärfer mag, kann auch scharfen Curry verwenden.

Ohne Suppe können die Spießli auch als Fingerfood gereicht werden.