Rühreier Alexandra mit süßer Sahne und Schnittlauch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. normal 30.12.2014



Zutaten

für
10 Eiweiß
10 Eigelb
200 ml süße Sahne
Salz
Pfeffer
etwas Schnittlauch
etwas Fett, für die Pfanne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Das Eiweiß steif schlagen. Die Sahne ebenfalls steif schlagen. Die Eigelbe verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit der Sahne verrühren und den Eischnee unterheben.

In einer großen Pfanne das Fett erhitzen und die Masse einfüllen. Das Rührei etwas stocken lassen und verrühren.

Mit Schnittlauch bestreuen und servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nudelmary

Habe für uns 2 die halbe Menge der Zutaten verwendet, hat gut gereicht und war sehr lecker, luftig und doch nicht zu weich! Mit viel Schnittlauch, Salz und Pfeffer ein gelungenes Rührei, dazu gab es Kartoffelbrei, passte gut zusammen, eben mal leichte und weiche Kost. Vielen Dank für das Rezept und lg von nudelmary

14.04.2021 18:42
Antworten
kälbi

War einiges aufwändiger als normales Rührei, geschmeckt hat es uns sehr gut. LG Petra

05.04.2021 17:51
Antworten
küchenhexe9

Hallo Petra, stimmt, aufwändiger als ein normales Rührei, aber auch besser Finden wir. Danke für den lieben Kommentar, Maria.

05.04.2021 21:55
Antworten
Superkoch-kathimaus

Habe schon vor Wochen dieses Rezept gefunden und als die Kids heute Rührei zum Frühstück wollten, habe ich es endlich ausprobiert. Das schlagen war zwar umständlich, aber mein großer war da ganz begeistert dabei, daher kein Problem. Dann habe ich allerdings in den Kommentaren gelesen, dass die fluffigkeit in der Pfanne verloren ging, daher habe ich echt Angst gehabt, die Eier zu früh umzurühren. Leider mit dem Resultat, dass sie mir ein wenig a gebrannt sind und im Endeffekt wesentlich schlechter geschmeckt haben, als das 0815 Rührei. Auch Käse drüber hat nicht viel geholfen. Werde wohl bei der normalen Variante bleiben, die Enttäuschung der kiddis war nicht schön 😿 aber allen anderen guten Appetit, LG Kathi

20.01.2021 11:59
Antworten
küchenhexe9

Hallo Kathi, das tut mir jetzt aber leid. Hast vielleicht die Platte zuu heiß gehabt? Vorsichtig rühren kannst Du auf jeden Fall. Ich hab nicht geschrieben, dass man nicht zu früh darf. Verbrannt schmeckt eklig, da nützt Käse auch nichts mehr, kann Deine Kinder gut verstehen. Versuch es auf jeden Fall nocmal. Gutes Gelingen, Maria.

21.01.2021 08:24
Antworten
omaskröte

Hallo, das Rührei mit Sahne hatte mir Tina schon vor Monaten empfohlen, heute gemacht und sie hatte recht das war so lecker alle Gäste und wir waren begeistert. Jetzt hätte ich fast vor Begeisterung vergessen mich zu bedanken, vielen Dank für das Rezept. Lg Omaskröte

08.12.2018 17:42
Antworten
küchenhexe9

Das freut mich sehr, dass Dir die Rühreier geschmeckt haben. Wünsche Dir noch eine besinnliche Adventszeit. Maria.

09.12.2018 09:19
Antworten
rotombre

Viele werden denken Rührei ist Rührei,stimmt aber nicht,diese Rühreier sind sowas von locker und fluffig,da lohnt sich der kleine Zeitaufwand für´s Eiweiß und Sahne schlagen. Die Sahne habe ich nicht ganz steif geschlagen und gewürzt habe ich mit Pfeffer,Salz und Muskat. Das würzen kann jeder so machen wie er es bisher gemacht hat. Der Schnittlauch macht Geschmack und Optik perfekt. Maria, danke für das Rezept Alexandra`s Rühreier. Fotos sind abgeschickt. Gruß Tina

02.01.2015 21:55
Antworten
küchenhexe9

TINA vielen Dank für die Bewertund ung die lieben Worte. Wir mögen Rühreier auch nur noch so. Grüßle, Maria.

10.01.2015 05:55
Antworten
küchenhexe9

Hallo Tina! Danke Dir für das schöne Bild. Ich liebe diese Rühreier auch sehr.

22.02.2015 17:50
Antworten