Auflauf
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Käse
Resteverwertung
Rind
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Raclette-Resteauflauf

nichts wird weggeworfen

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 10.02.2015



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
n. B. Wurst - Reste
n. B. Fleisch - Reste
n. B. Gemüse - Reste nach Wahl
3 EL Tomatenmark
1 Tasse Rotwein
n. B. Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
n. B. Pellkartoffel(n)
Käse - Reste
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Pellkartoffeln kochen, falls keine vom Vortag übrig sind.

Alle Zutaten, falls noch nicht am Vortag geschehen, klein schneiden. Die Zwiebel hacken und in Öl anbraten. Wurst und Fleischreste dazugeben und mitbraten. Nun die Gemüsereste zufügen. Kurz anrösten und das Tomatenmark zufügen. Den Rotwein zugießen und ca. 4 Minuten köcheln lassen. Die Gemüsebrühe nach und nach dazugießen, sodass ein sämiger Sud entsteht. Mit Salz, Pfeffer und edelsüßem Paprikapulver würzen.

Eine Auflaufform einfetten und einen Teil der Pellkartoffeln am Boden auslegen. Einen Teil der Fleisch-Gemüsepfanne darauf verteilen. Vorgang wiederholen, bis alles aufgebraucht ist. Als oberste Lage die Käsereste verteilen.

Im Ofen ca. 20 - 30 Minuten fertig garen.

Für ein vegetarisches Gericht nur die Fleischreste weglassen. Sollten für Fleischesser keine Fleischreste mehr übrig sein, kann man Hackfleisch anbraten.

Genaue Mengenangaben können nicht gemacht werden, da diese von der Menge der Reste abhängen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.