Rigatoni al Forno


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Nudelauflauf

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 09.02.2015 695 kcal



Zutaten

für
500 g Rigatoni oder Makkaroni
1 Tube/n Tomatenmark
2 Becher Sahne
2 Beutel Mozzarella, gerieben, meist je 200 g
1 kl. Dose/n Erbsen
7 Zehe/n Knoblauch
n. B. Salz
Pfeffer
Oregano

Nährwerte pro Portion

kcal
695
Eiweiß
25,69 g
Fett
37,95 g
Kohlenhydr.
62,62 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zuerst nach Anleitung die Pasta al dente kochen. Ob Rigatoni oder Makkaroni ist euch überlassen.

In der Zeit mache ich die Soße: Sahne in ein Rührgefäß geben und mit der kompletten Tube Tomatenmark verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Oregano kräftig würzen - die Pasta zieht noch einiges an Gewürzen auf. Dann erst schneide ich den Knoblauch und gebe ihn rasch in die Soße damit er nicht grau wird. Ich schneide den Knoblauch immer, aber einfach pressen geht natürlich auch. Noch mal gut verrühren.

Achtung: Wer es nicht so knoblauchlastig mag sollte besser ein paar Zehen weniger nehmen.

Ist die Pasta fertig, abschütten und zurück in den Kochtopf. In die heiße Pasta nun die Erbsen, die Soße und 200 g geriebenen Mozzarella geben und alles gut vermengen. Jetzt die Pasta in eine Auflaufform umschütten und mit dem restlichen Mozzarella bestreuen und 15 Minuten in den auf 180 °C Umluft vorgeheizten Backofen geben, bis der Käse leicht gebräunt ist.

Kleiner Tipp: Wer mag kann noch Fleischwurststücke mit dazugeben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, Tiefkühlerbsen statt Dosenerbsen wurden ja schon erwähnt und statt der 2 Becher Sahne habe ich schnell eine Bechamelsauce gekocht, dann ist es wie mein früheres Lieblingsessen (als Teenager) beim Italiener. Vielen Dank parmigiana

13.03.2020 16:33
Antworten
Niki_A

Ich finde das Rezept klasse und habe es schon des öfteren gemacht. Allerdings nur mit 2 Knobizehen wegen dem Zwerg. Wir lieben das Gericht und das wird es noch öfter geben 😊

28.09.2019 11:06
Antworten
ChyChy

soeben nachgekocht allerdings nur mit zwei zehen Knoblauch aber auch das fand ich zu viel . Am Geschmack lässt sich bestimmt noch was machen. ansonsten ging's schnell und war einfach :)

16.04.2016 20:20
Antworten
silkeM205

ist bestimmt ne blöde Frage, aber kochst du die Sauce auf?! weil da "rührgefäß" steht!?

13.04.2016 14:24
Antworten
soo_fiee

Das Rezept gibt es bei mir heute zum 2. mal und es ist einfach soo lecker! Ich habe nur etwas mehr Soße gemacht, einfach weil ich da lieber mag. Top Rezept! Wird jetzt öfter gemacht!;-)

16.01.2016 11:13
Antworten
just-another-izzy

Ich finde das Rezept echt klasse, aber 2 Becher Sahne und 2 Stücke Mozarella auf nur 500g Nudeln? Das find ich ein bisschen viel. Ich habs mit der Hälfte gemacht und fands auch immer noch recht üppig.

12.11.2015 21:40
Antworten
xyungekocht

Suuper lecker!!!! Ich hab auch "nur" 2 Knoblauchzehen genommen, hat aber für uns vollkommen gereicht. Meine Familie und ich waren begeistert!

10.11.2015 18:55
Antworten
gloryous

Hallo! Bei uns gab es den Auflauf mit "nur" 2 Knoblauchzehen und TK-Erbsen statt der Erbsen aus der Dose. Ein schnellerund leckerer Auflauf. Foto folgt! Lg, gloryous

10.10.2015 17:56
Antworten
raci10

Ein super leckerer, einfach und schnell gemachter Auflauf. Ich habe noch Krabben in den Auflauf gemacht. Meine Familie war begeistert. Den gibt es mit Sicherheit noch öfter.

08.03.2015 15:29
Antworten
Mokki88

Wir haben heute dieses Rezept ausprobiert und wir waren begeistert. Es hat uns allen wirklich gut geschmeckt. Ich habe nur 1 Knoblauchzehe dran gemacht wegen den Kindern

28.02.2015 20:16
Antworten