Mousse au Chocolat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.05
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 16.12.2004 516 kcal



Zutaten

für
200 g Schokolade (Dessertschokolade, mindestens 70% Kakaoanteil)
3 Ei(er)
60 g Zucker
500 g Schlagsahne

Nährwerte pro Portion

kcal
516
Eiweiß
8,88 g
Fett
39,95 g
Kohlenhydr.
31,24 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 25 Minuten
Eier und Zucker im heißen (nicht kochenden) Wasserbad schaumig schlagen. Eine geschmolzene Tafel Dessertschokolade zugeben, gut vermischen und kurz abkühlen lassen.
Sahne steif schlagen und 1/3 unter die Schokoladenmasse rühren. Restliche Sahne vorsichtig unterheben. Mousse kalt stellen.
Nocken abstechen und nach Belieben mit Frucht- oder Vanillesauce umgießen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

StephanNRW

Die Bewertung wird dem Rezept nicht gerecht, für mich ist es DAS Mousse Rezept, egal für wen ich das bis jetzt gemacht habe, es kam immer super an und das bei dem einfachen Rezept, Schoki schmelzen, Eier-Zucker rühren, Sahne schlagen, alles zusammenmatschen, fertig :)

31.07.2019 16:18
Antworten
DolceVita4456

Am Wochenende habe ich die Mousse au Chocolat zubereitet. Sie war mir allerdings nicht fluffig genug, daher werde ich das nächste Mal auch noch das Eiweiß steif schlagen und unterheben. Aber geschmacklich war sie trotzdem sehr gut. Ein Bild ist unterwegs. VG DolceVita4456

02.02.2016 15:22
Antworten
Goerti

Hallo! Am Wochenende habe ich dein Mousse au Chocolat zubereitet. Dafür habe ich nur 400 g Sahne genommen und die Eiweiße steif geschlagen. Der schiere Wahnsinn! Mein Großer hat mir fast die Füße geküsst. :-) Liebe Grüße Goerti

01.02.2016 17:34
Antworten
Curlys184

Hallo zusammen, ich habe das Mousse jetzt das zweite Mal gemacht und es ist gigantisch lecker! Habe beim ersten Mal wohl alles zu viel geschlagen, dadurch war es nur cremig, nicht so wie ich es wollte. Beim zweiten Mal habe ich sowohl die geschlagenen Eier, als auch nachher die Sahne vorsichtig mit einem Schneebesen untergehoben und dadurch sind am nächsten Tag, nach Kühlzeit, auch die Mousse-typischen Luftblasen entstanden und es war fest! Super Konsistenz und mega lecker! Danke fürs Rezept! ;-)

20.04.2015 14:11
Antworten
Guddinho

Moin Chefköche, Ich möchte gerne ein Dreierlei als Dessert zu ein Essen mit Freunden machen und dachte daher daran ein "normales" Mousse, eines mit nem Schuss Espresso und eines mit weißer Schokolade zu machen. Hat jemand Erfahrung mit letzterem und kann mir sagen wie viel weiße Schokolade man da nehmen sollte? Ich habe schlichtweg die Befürchtung dass es viel zu süß werden kann, wenn man es so dosiert wie die dunkle Schokolade (bei der ich schon den Zucker weglasse damit es nicht zu süß wird...). Übrigens schlage ich auch das Eiweiß seperat steif - klappt super und nach 1-2 Stündchen hat der Spaß die richtige Konsistenz :) Wär cool wenn mir jemand helfen könnte :) LG, Guddinho

28.03.2012 14:12
Antworten
amaliaxi

Superlecker! LG Amalia

07.05.2007 15:27
Antworten
raven23

Hei! Danke fuer das superleckere Rezept!!! Ich hab noch Kirschen dazugetan, war dann richtig schøn fruchtig-schokoladig!!!! Gruss, raven

09.02.2007 02:54
Antworten
dany5

Hallo! Habe heute das Mousse gemacht und muß sagen, superlecker!!! War nach 1 Stunde schon superfest! Werde das nächste mal ein Eiweiß steif schlagen und mit der Sahne unterziehen. Vielen Dank für das tolle, unkomplizierte Rezept!! LG Dany5

24.01.2007 13:42
Antworten
Grafication

genau, und wenn man das eiweiß steif schlägt gibt's auch später die scönen luftbläschen!!

26.06.2007 16:41
Antworten
Atoemchen

Hallo, also ich fand´s wirklich super lecker. Nur hat´s bei mir leider nicht die schönen Luftbläschen im Mousse gegeben, wieso auch immer. Danke für das tolle Rezept. Sabine

03.05.2006 17:38
Antworten