Bratapfel-Tiramisu


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Eine winterliche Abwandlung des Klassikers

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 06.02.2015



Zutaten

für
2 m.-große Apfel z. B. Boskoop oder Cox Orange
1 EL Zitronensaft
2 EL Zucker
1 Pck. Saucenpulver (Vanillesauce zum Kochen)
100 ml Apfelsaft
2 Sternanis - Ecken
200 g Rosinen
1 TL, gestr. Zimtpulver
50 g Mandelsplitter
1 kl. Flasche/n Rumaroma
1 TL Butter, zum Andünsten

Außerdem: (Alternative zur Vanillesauce)

1 TL Speisestärke
1 EL Schmand
1 EL Wasser

Für die Creme:

500 g Mascarpone
500 g Quark
1 Pck. Bourbon-Vanillezucker

Außerdem:

200 g Gewürzspekulatius

Für die Dekoration:

3 Gewürzspekulatius, fein zerbröselt
2 EL Kakaopulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 40 Minuten
Für die Bratapfelfüllung die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einem Topf schmelzen. Darin die Apfelwürfel bei mittlerer Hitze dünsten, bis sie noch leichten Biss haben. Rosinen, Zimt, Sternanisstücke, Zucker, Mandelsplitter, Rumaroma sowie Zitronensaft hinzufügen und ebenfalls kurz mit dünsten.

Nun entweder das Soßenpulver mit Apfelsaft glatt rühren, zur Apfelmasse geben und alles unter Rühren aufkochen. Oder, wer die Alternative wählt, sollte jetzt den Schmand unterrühren. Die Stärke mit dem Wasser glattrühren und unter die Apfelmasse mischen. Kurz aufkochen lassen und dann vom Herd nehmen. Nach dem Abkühlen den Sternanis entfernen und entsorgen.

Für die Creme Mascarpone, Quark und Bourbon Vanillezucker gut miteinander verrühren.

In eine flache und rechteckige Auflaufform (etwa 30 x 20 cm) eine Schicht des Gewürzspekulatius legen, darauf etwas von der Apfelmasse geben. Darüber etwas Mascarponecreme, auf diese wiederrum eine Schicht Gewürzspekulatius und darauf, wie könnte es anders sein, Apfelmasse verteilen. Auf diese wieder Mascarponecreme. Solange weitermachen bis Creme, Apfelmasse und Spekulatius verbraucht sind. Wichtig ist dabei nur, dass abschließend eine Schicht Creme sein muss.

Für die Deko nun den Gewürzspekulatius zerbröseln (entweder in der Küchenmaschine oder in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz), dann mit etwas Kakaopulver vermischen. Diese Mischung nun möglichst gleichmäßig auf dem Tiramisu verteilen und das Dessert mind. 4 Std., am besten über Nacht, kalt stellen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pflanzennarr

Hallo Miteinander, habe es dieses Jahr auch versucht. Es war nur sehr trocken. Hat jemand einen Tipp? Gruß Andy

01.01.2022 19:01
Antworten
Svenja13579

habe dieses tiramisu schon letztes Jahr gemacht und alle waren begeistert :) hab nur eine kleine Änderung... und zwar karamellisiere ich noch mandelblättchen und verteile diese oben drauf :) ansonsten alles nach Rezept lieben dank dafür. Wird wohl Tradition bei uns ;)

23.12.2018 14:03
Antworten
Shiftyses

Weihnachtsgeschmack im Frühling...i love it

08.03.2016 21:14
Antworten
rheinwelle

Genau das richtige für die Advents- und Weihnachtszeit ! Sehr lecker.

19.11.2015 18:05
Antworten