Backen
Dessert
Festlich
Frucht
Kuchen
Mehlspeisen
Weihnachten
Winter
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Apfelstrudel nach Omas Art

perfekt zu Weihnachten

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

120 Min. normal 04.02.2015



Zutaten

für
500 g Mehl
1 Ei(er)
4 EL Öl
1 Prise(n) Salz
½ Pck. Backpulver
etwas Wasser, lauwarm
½ Pck. Paniermehl
250 g Butter
2 ½ kg Apfel (Braeburn o.ä)
1 Pck. Rosinen
etwas Zimt
etwas Zucker
etwas Öl für die Pfanne
etwas Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 120 Min. Ruhezeit ca. 30 Min. Koch-/Backzeit ca. 60 Min. Gesamtzeit ca. 210 Min.
Aus Mehl und lauwarmem Wasser einen festen Teig herstellen. Der Teig muss ein kleines bisschen an den Fingern kleben, deshalb hebt man am besten immer nur kleine Mengen vom Wasser unter.
Den Teig 1/2 Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Semmelbrösel in der Pfanne mit etwas Öl leicht bräunlich anbraten.
Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Butter schmelzen lassen, die Rosinen waschen und den Zimt und Zucker miteinander vermischen.

Nun den Teig in 3 gleich große Stücke teilen. Auf einem bemehlten Küchenhandtuch (mit Muster) das erste Stück so lange ausrollen, bis das Muster durch den Teig erkennbar wird.
Danach mit Butter bestreichen, ein paar Semmelbrösel drauf verteilen, Äpfel und Rosinen drüber geben und mit Zimt und Zucker bestreuen.

Mit Hilfe des Handtuches den Teig zu einer Rolle formen. Mit den anderen Teigstücken genauso verfahren.

Bei 180 Grad den Strudel ca. 60 Minuten backen. Dabei alle 10 Minuten mit Butter bestreichen.

Je nach der Stärke eures Ofens kann die Backzeit ein wenig variieren. Ich lasse ihn immer nur 50 Minuten drin.

Wenn er abgekühlt ist mit Puderzucker bestäuben

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Geschmacklich ein sehr aromatischer Strudel. Mir ist der Teig allerdings beim Backen dann doch etwas gerissen, obwohl ich ihn mehrmals mit Butter bestrichen habe. Für die Füllung habe ich anstelle des Paniermehls, gemahlene Mandeln verwendet. LG Juulee

09.12.2016 08:17
Antworten