Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.12.2014
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 160 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.11.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Hähnchenbrustfilet(s)
5 EL Zitronensaft
  Olivenöl
1 EL Honig oder 2
2 EL, gehäuft Käse (Grana Padano), gerieben, evtl. etwas mehr
1 große Gemüsezwiebel(n) in ca. 1/2 cm dicke Ringe geschnitten
250 ml Gemüsefond
3 Blätter Salbei
1 Zweig/e Zitronenmelisse, frisch
1 Zweig/e Koriander, frisch
2 Zehe/n Knoblauch
3 kleine Zwiebel(n), rot
40 g Butter
1 TL, gestr. Paprikapulver
1 TL, gehäuft Mehl
1 EL Tomatenmark
2 EL Konfitüre, (Erdbeerkonfitüre)
1 TL, gestr. Oregano, getrocknet
1 TL, gestr. Basilikum, getrocknet
2 TL Estragon, getrocknet
1 TL Senf, scharfer
100 ml Weißwein, trockener oder Apfelsaft
1 Becher saure Sahne
  Salz und Pfeffer, weißer
Eigelb
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 250 Grad vorheizen.

Die Hähnchenbrustfilets an der Oberseite 3-4 mal ca. ½ cm tief einschneiden und im Zitronensaft ca. 10 Minuten marinieren. Nach der Hälfte der Zeit wenden. Die Marinade aufheben.

Die marinierte Hähnchenbrust mit Küchenkrepp abtupfen, dann bei großer Hitze kurz von beiden Seiten in etwas Olivenöl anbraten und anschließend aus der Pfanne nehmen.

2 EL Olivenöl, mit 1-2 EL Zitronensaftmarinade und 1-2 EL Honig gut verrühren. 2-3 gehäufte EL vom geriebenen Grana Padano zugeben und alles zu einer sämigen Paste verrühren. Die Oberseite der Hähnchenbrust dick mit der Paste einstreichen.

In einer gefetteten Auflaufform zunächst die Zwiebelringe verteilen und mit so viel Gemüsebrühe auffüllen, dass die Zwiebelringe nicht ganz bedeckt sind. Auf die Zwiebelringe die frischen Kräuter legen. Darauf dann die Hähnchenbrust legen, mit der bestrichenen Seite nach oben. Die Knoblauchzehen halbieren und ebenfalls in die Form geben.

Die Hähnchenbrust im Backofen 8 bis 12 Minuten gratinieren. Danach warm stellen, die Kräuter entfernen und die Zwiebelringe auf dem vorgewärmten Servierteller anrichten.

Mit einem Teil der verbliebenen Flüssigkeit die Soße zubereiten. Dazu die roten Zwiebeln sehr fein hacken. Ca. 40 g Butter mit 1-2 EL Olivenöl in einer Kasserolle zerlassen und die Zwiebeln anschwitzen. Mit Paprikapulver und Mehl durch ein Haarsieb bestäuben. Unter Rühren leicht anbräunen.

Die restliche Zitronensaftmarinade und den Gemüsefond aus der Auflaufform zugeben, insgesamt ca. 1/8 Liter. Tomatenmark und Erdbeerkonfitüre unterrühren und Oregano, Basilikum und Estragon in die Soße streuen. Den Senf einrühren und mit Weißwein oder Apfelsaft auffüllen. Die saure Sahne zugeben und mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken. Ohne Deckel aufkochen lassen, 5-7 Minuten köcheln lassen und dann vom Herd nehmen. Die Soße in ein anderes Gefäß, z. B. eine Porzellanschüssel, umfüllen und auf 40-42 Grad abkühlen lassen. Anschließend das Eigelb mit einem Schneebesen unterrühren.

Tipp: Wer die Soße nicht so zitronig und sauer möchte, kann 1 - 2 EL Honig oder Zucker mit unterrühren, diese sind optional und deshalb nicht in der Zutatenliste enthalten.

Empfehlung zum Anrichten: Über die Zwiebelringe etwas von der Estragon-Senf-Soße geben und darauf die gratinierte Hühnerbrust legen. Nach Belieben mit ein wenig buntem oder schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen.

Hähnchenbrust mit Soße sofort servieren und genießen.