Bewertung
(68) Ø4,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
68 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.01.2005
gespeichert: 3.466 (6)*
gedruckt: 25.748 (89)*
verschickt: 165 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.02.2004
28 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

1/2 kg Rindfleisch, mit Knochen
1 Wurzel/n Petersilie
  Sellerie
2 große Rote Bete
1 EL Essig
Zwiebel(n)
Möhre(n)
1 große Paprikaschote(n)
1 kl. Dose/n Tomate(n)
200 g Weißkohl
5 m.-große Kartoffel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
50 g Schweineschmalz
  Lorbeerblatt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 5 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das ist das offizielle Rezept nach Angaben vom Koch des berühmten Moskauer Restaurants „Slawischer Basar“. Ich habe aber ab und zu kleine Bemerkungen reingeschrieben
In einem Dreilitertopf das Rindfleisch aufsetzen. Zur Bouillon Petersilienwurzel, ein wenig Sellerie und Salz zugeben. Rote Bete klein schneiden, mit Essig oder Zitronensaft beträufeln und mit Butter oder Öl 20 min in einer Pfanne schmoren. Dann die Tomaten dazugeben und noch 15min schmoren. (Ist die Rote Bete ganz sauer, kann man auch ein Esslöffel Zucker zugeben). Zwiebel, und Möhren fein schneiden. Die Zwiebel hellbraun rösten, zu ihr die Paprika und Möhren geben und ebenfalls schmoren lassen (bis zu schöne goldene Farbe). Wenn das Fleisch gar geworden ist, es rausnehmen und in kleine Stücke schneiden. (Man kann das kleingeschnittene Fleisch erst beim Reichen auf die Teller verteilen oder wenn der Borschtsch fertig ist, dann es zurück in den Topf geben
Nun die Kartoffel klein schneiden, zusammen mit Rote Bete und Tomaten in den Topf mit der Brühe geben und ca. 10-15 min kochen lassen. Die Kartoffel soll FAST fertig sein, wenn man den kleingeschnittenen Kohl, Zwiebel, Möhren, Paprika und (wer will) Knoblauch, Schmalz und Lorbeerblatt in die Brühe zugibt. (Ich mache ohne Schmalz)
Der Borschtsch ist fertig. Aber um das echte Aroma zu bekommen, muss er für ein paar Stunden an einem warmen Platz stehen lassen werden.(Oder man kann ihn auch einfach in ein paar Stunden oder am nächsten Tag warm machen)
Man reicht Borschtsch mit gewiegten frischen Kräutern (Petersilie und Dill), mit saurer Sahne und mit rotem Paprika (Ist wahrscheinlich hier das scharfe Paprika gemeint, mein Opa mochte es genau so)