Bewertung
(18) Ø4,55
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
18 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.01.2015
gespeichert: 538 (3)*
gedruckt: 4.433 (49)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.09.2009
300 Beiträge (ø0,08/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 Pck. Teig, für Flammkuchen, ca. 250 g, oder 250 g Hefeteig
  Für den Belag:
100  Crème fraîche, oder Crème légère
150 g Camembert(s), oder Ziegencamembert
4 EL Preiselbeerkompott, aus dem Glas
Lauchzwiebel(n) .
  Pfeffer, frisch gemahlen
  Salz
  Außerdem: nach Belieben
1 Handvoll Radicchio
2 EL Balsamico
  Bacon

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Hefeteig zubereiten und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech dünn ausrollen oder den fertigen Flammkuchenteig nach Packungsanleitung auf das Backblech legen. Den Teig mit Crème fraîche bestreichen.

Den Camembert in dünne Scheiben, und die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden und auf dem Teig verteilen. Kleine Kleckse von Preiselbeerkompott dazwischen setzen.
Fleischesser können noch in Stücke geschnittene Baconscheiben auf dem Teig verteilen. Etwas bunten Pfeffer darüber mahlen und nach Belieben leicht salzen.
Wird Bacon verwendet, besonders vorsichtig mit dem Salz sein.

Den Flammkuchen bei 225 °C im vorgeheizten Backofen in ca. 15 - 20 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen.

Wer mag, mischt eine Handvoll zerpflückten Rucola oder Radicchio mit wenig Balsamessig, gern mit Frucht (ich nehme gern Dattel-Feige) und verteilt ihn beim Servieren auf dem heißen Flammkuchen oder gibt etwas davon neben den Flammkuchen auf den Teller.

Die Menge bezieht sich auf ein Blech und die Verwendung von Fertigteig aus dem Kühlregal. Macht man den Hefeteig selber, verlängert sich die Arbeitszeit natürlich.