Vegetarisch
Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Schnell
Studentenküche
einfach
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Schnelle Linsensuppe

Vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 05.02.2015



Zutaten

für
3 Handvoll Linsen, rot
5 m.-große Kartoffel(n)
2 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
2 Zehe/n Knoblauch
einige Stiele Petersilie
etwas Salbei
2 Zweig/e Rosmarin, klein
1 TL Balsamico, weiß
2 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer
n. B. Brühe, Instant
n. B. Worcestersauce
650 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Koch-/Backzeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 45 Min.
Die gewürfelten Zwiebeln in etwas Öl glasig dünsten. Den Knoblauch durch die Presse drücken und mitdünsten, salzen und pfeffern. Die gewürfelten Kartoffeln kurz mitrösten und mit dem Wasser ablöschen.

Die gehackten Kräuter, den Essig, Instantbrühe und Worcestersauce nach Geschmack dazugeben und zum Kochen bringen. Den Deckel drauf legen, leicht offen stehen lassen und die Hitze etwas reduzieren.

Nach 10 Minuten die Linsen zugeben und weitere 15-20 Minuten köcheln lassen, bis alles gar ist. Achtung, Linsen setzten gerne an, also zwischendurch umrühren!

Zum Schluss noch das Tomatenmark einrühren, ggf. nachwürzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gawitte

Gerade gekocht. Habe sie mit Lauchzwiebeln und 1 Möhre gekocht. Lecker 😊

22.05.2019 12:18
Antworten
Kvothe13

So liebe Gemeinde, ich habe dann gestern die 3 Hand voll mal gewogen. Es waren 80 Gramm. Salbeiblätter waren es 5 ziemlich große. Wasser hab ich auch noch gut 100ml mehr verwendet. Gruß, Kvothe

16.02.2017 19:13
Antworten
Onkel-Jürgen

Das Süppchen ist schnell zubereitet und hat mir durch die Gewürzzusammenstellung ausgezeichnet geschmeckt, sehr pikant. Einziger Kritikpunkt: das ist mir zu massiv, ich würde da mal definitiv mindestens zwei Kartöffelkes weniger nehmen. Und nein, liebe Kvothe13, ich habe keine "Monsterkartoffeln" genommen, wie man auch sieht, wenn ich das Foto hochladen kann :-)

01.07.2016 17:30
Antworten