Weihnachtstrifle mit Spekulatius, Äpfeln und Quarksahne


Rezept speichern  Speichern

gut vorzubereiten, ideal für Buffet oder Menü

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 04.02.2015



Zutaten

für
800 g Spekulatius, oder Mischung aus Spekulatius, Butterkeksen, auch mit Schokolade
350 ml Apfelsaft
5 große Apfel
2 Ei(er)
1 Pck. Vanillepuddingpulver
350 g Zucker
1 Zitrone(n), Saft und Schale
100 g Butter
1 kg Magerquark
600 ml Schlagsahne
2 Sahnesteif
100 g Schokoladenraspel
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden
Für die Keksschicht:
2 Drittel der Kekse (Spekulatius, Butterkekse, auch mit Schokoguß) grob hacken. Das kann man in der Küchenmaschine machen oder man packt sie in eine stabile Plastiktüte und rollt ein paar Mal mit dem Nudelholz darüber.
Die Kekse in eine große Auflaufform (auch 2 kleinere Formen) oder in 12 Gläser oder hohe Dessertschalen füllen. Anschließend mit ca. 250 ml Apfelsaft beträufeln und mit einem Löffel leicht andrücken, damit eine ebene Fläche entsteht.
Wer will, kann auch etwas Rum oder Amaretto darüber sprenkeln, wenn keine Kinder mitessen.

Für die Apfelschicht:
Die Schale der Zitrone abreiben und die Zitrone auspressen. die Äpfel schälen, grob reiben und in einen Topf füllen. anschließend die Zitronenschale dazugeben und mit dem Zitronensaft beträufeln. Dann von dem Zucker ca. 1 Kaffeetasse dazugeben und die 2 Eier gleich mit in den Topf schlagen. In den restlichen Apfelsaft (auch ca. 1 Kaffeetasse) das Puddingpulver einrühren und auch in den Topf füllen. Nun alles gründlich vermengen und auf dem Herd erhitzen, bis es kocht und ein dicklicher Apfelpudding entsteht. Zum Schluss die Butter in die heiße Masse rühren.
Den Apfelpudding auf die Keksschicht auftragen und alles auskühlen lassen.

Für die Quarksahneschicht:
Das restliche Drittel der Kekse in der Küchenmaschine zu einem feinen Pulver zermahlen. Die Sahne mit dem Sahnesteif nach Packungsanleitung aufschlagen.
Den Quark mit dem restlichen Zucker cremig rühren. Die Hälfte des Kekspulvers vorsichtig unterrühren und die geschlagene Sahne unterheben. Die Quarkcreme auf die erkaltete Apfelschicht streichen. Zum Schluss die noch übrigen Kekskrümel mit den Schokoraspeln vermischen und auf die Quarkcreme streuen.

Alles mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank kaltstellen. Am besten bereitet man das Dessert am Vorabend zu, damit es Zeit hat durchzuziehen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Laabertasche

Super lecker. Kam bei allen sehr gut an. Die Butter im Apfelpudding kann man sparen, dass macht geschmacklich nichts aus.

27.12.2016 19:28
Antworten
Granatencobra

Absolut geiles Desert , wir haben noch Rumrosinen untergerührt. Passt sehr gut dazu !

26.12.2015 10:09
Antworten