Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.12.2014
gespeichert: 30 (0)*
gedruckt: 555 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.02.2010
1.043 Beiträge (ø0,3/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 Dose Bohnen, weiße
250 g Rinderbrust
Karotte(n)
Zwiebel(n)
1/4 Stück(e) Knollensellerie, grob gewürfelt
Porreestange(n), grob in Ringe geschnitten
1/2  Weißkohl, in feine Streifen geschnitten
400 g Kartoffel(n), in Würfel geschnitten
150 g Speck
Lorbeerblatt
2 Zweig/e Majoran
Pimentkörner
Pfefferkörner, schwarz
 n. B. Salz und Pfeffer
  Zucker
 etwas Petersilie, fein gehackt
2 EL Butter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch in reichlich Wasser mit 1 grob zerkleinerten Karotte, dem Sellerie, Lauch, Majoran, Lorbeerblatt, Piment, Pfefferkörnern und einer geschälten, halbierten Zwiebel zum Kochen bringen. Mit geschlossenem Deckel ca. 1 Stunde bei mittlerer Temperatur köcheln lassen. Das Fleisch herausnehmen und zur Seite stellen. Die Brühe durch ein Sieb geben.

Den Speck in einem großen Topf mit der zweiten kleingewürfelten Zwiebel in der Butter anbraten, dann den Weißkohl zugeben und mit anschmoren, dann die Rinderbrühe zugeben. Die Kartoffelwürfel und die zwei restlichen Karotten (gewürfelt oder in Scheiben) zugeben und ca. 15 Minuten in der Brühe garen.
Während dessen das Fleisch in Würfel schneiden.
Die weißen Bohnen abseihen und mit den Fleischwürfeln zur Suppe geben. Alles nochmal erhitzen und mit Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken. Frische Petersilie zugeben und servieren.