Garnelenravioli mit Zitronengrasschaum


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ganz einfach und geht ruckzuck

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 23.12.2014



Zutaten

für
12 Riesengarnelen, mittelfein gehackt
1 EL Mehl
2 EL Speisestärke
5 EL Sake
Sojasauce (Shoyu)
6 Blätter Reispapier, Durchmesser 16 cm

Für die Sauce:

200 ml Kokosmilch
2 Stängel Zitronengras, gehackt
2 Kaffir-Limettenblätter, zur Blattmitte hin eingerissen
¼ TL Currypaste, rot
Sojasauce (Shoyu)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Mehl, Stärke und Sake miteinander verrühren. Die gehackten Garnelen hinzufügen und vermengen. Mit Shoyu abschmecken.

1 Reisblatt nach dem anderen kurz wässern, auf ein Kunststoffbrett legen, 1 Garnelenhäufchen (ca. 60 g) mittig platzieren und das Reisblatt zur Hälfte umschlagen. Ränder andrücken. So verfahren, bis alle Teigblätter aufgebraucht sind. Alles mit einem feuchten Küchenpapier bis zur weiteren Verwendung abdecken.
Die Masse reicht für 6 Ravioli.

Für die Sauce:
Die Zutaten für die Sauce in einen kleinen Topf geben und 15 Minuten leise köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Durch ein Sieb abgießen und die Sauce zurück in den Topf gießen. Mit Sojasauce abschmecken.

Die Ravioli in einem Bambusdämpfer für 12 Minuten dämpfen.
In der Zwischenzeit die Sauce wiedererhitzen und mit dem Pürierstab schaumig aufschlagen.

Die fertigen Ravioli auf vorgewärmten Tellern anrichten, Sauce dazu und mit etwas Grün garnieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.