Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.12.2014
gespeichert: 10 (0)*
gedruckt: 247 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.11.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
600 g Rinderfilet(s), oder Rinderlende
50 g Glasnudeln
250 g Tofu
1 kleiner Chinakohl
2 Handvoll Blattspinat
2 Stange/n Lauch
200 g Pilze, (Shiitake- oder Austern-)
Möhre(n)
Rettich(e)
1 Liter Brühe, (Dashi-Brühe)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 940 kcal

Das Rindfleisch in Folie wickeln und ungefähr 1 Stunde ins Gefrierfach legen.

Die Glasnudeln in eine Schüssel füllen und heißes Wasser darüber schütten. Etwa 5 Minuten quellen, dann im Sieb abtropfen lassen und mit der Küchenschere kleiner schneiden. Den Tofu in gleichmäßige Würfel schneiden.

Vom Chinakohl alle welken Blätter abreißen und den Strunk abschneiden. Den Rest waschen und in ganz feine Streifen schneiden. Den Spinat verlesen, also alle welken Blätter wegwerfen, und die dicken Stiele abknipsen. Den Spinat waschen und im Sieb gut abtropfen lassen. Vom Lauch die Wurzelbüschel und die welken Teile wegschneiden. Den Rest waschen und zuerst in 5 cm lange Stücke, dann längst in 1 cm breite Streifen schneiden. Von den Pilzen die Stiele abschneiden, die Pilzhüte mit Küchenpapier abreiben und in Streifen schneiden. Die Möhren schälen und in ganz feine Scheibe schneiden. Rettich schälen und fein reiben.

Den Rettich in ein Schälchen füllen und mit den restlichen Zutaten dekorativ auf großen Platten anrichten. Das Fleisch aus dem Gefrierfach nehmen und mit einem sehr scharfen Messer in feine Scheiben schneiden.

Die Dashibrühe erhitzen. Mit Stäbchen die Zutaten zum Garen in die Brühe halten. In passende Saucen tunken.