Gebratene Mie-Nudeln mit Hähnchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfach und schnell

Durchschnittliche Bewertung: 4.68
 (201 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 19.12.2014



Zutaten

für
500 g Hähnchenbrustfilet(s)
2 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
500 g Karotte(n)
1 Glas Bambussprosse(n), 400 g
2 EL Sambal Oelek
8 EL Sonnenblumenöl, oder anderes neutrales Öl
8 EL Sojasauce
8 EL Chilisauce
Salz und Pfeffer
Currypulver
250 g Mie-Nudeln

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden, Karotten in feine Stifte und die Knoblauchzehen pressen oder klein hacken. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Hähnchenbruststreifen in Öl, Sojasauce, Sambal Oelek und Knoblauch marinieren. Die Nudeln nach Vorschrift kochen.

Das Fleisch samt Marinade anbraten. Möhren, Lauchzwiebeln und Bambussprossen mitbraten. Gewürze und Chilisauce hinzufügen.
Nudeln dazugeben und mitbraten. Wer möchte, kann noch weiteres Gemüse wie z. B. Champignons, Paprika usw. dazugeben. Und wenn man es nicht so scharf mag, dann lieber die Hälfte vom Sambal Oelek und der Chilisauce nehmen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

00Binchen

Wir haben weniger Sambal Oelek verwendet. Aber ansonsten ist das Rezept super, hat uns richtig gut geschmeckt

02.05.2022 14:53
Antworten
Szefa1974

Ich verstehe einige der Kommentare bzgl. der Schärfe nicht. Asiatische Küche ist oftmals scharf oder zumindest sehr würzig. Und wenn man 2 Esslöffel Sambal Oelek hinzufügen soll, muss einem eigentlich klar sein, daß das nicht sehr mild ist... Ich fand das Rezept super gut. Es ist einfach, relativ schnell gemacht und wirklich lecker. Meine Frau, eine Thailänderin, ist auch total verrückt danach. Ich mache gerne am Schluß noch ein bisschen Limettensaft darüber, aber das ist reine Geschmacksache... Auf jeden Fall Daumen hoch.

09.02.2022 18:00
Antworten
Puschel1011

Ich mache dieses Gericht regelmäßig und zwar vegan und spitze ist das man nur das Fleisch ersetzen muss da die meisten Chilisaucen vegan sind und das Sambal Olek ist es auch. Das Fleisch ersetzte ich entweder durch Naturtofu oder Grilled Chicken von einer bekannten like Marke. Dann noch vegane Mie Nudeln aus Rewe dabei. Super lecker. 5 Sterne

09.02.2022 12:32
Antworten
Weylin

Ich mache das Rezept mittlerweile regelmäßig, weil es einfach gut schmeckt. In Sachen Zutaten experimentiere ich gerne ein bisschen, zum Beispiel bei den Soßen oder Gewürzen.

08.02.2022 19:51
Antworten
jörgtredup

Hey, sehr gutes Rezept, hatte kein Sambal da, stattdessen thai green curry scharf genommen, und ne halbe rote Paprikaschote zusätzlich, sonst alles wie beschrieben, sehr lecker.

03.02.2022 23:07
Antworten
Happiness

Hallo Ein schönes, feines Alltagsgericht. Liebe Grüsse Evi

30.09.2017 19:01
Antworten
Goerti

Hallo! Wahrscheinlich schneide ich die Karotten grundsätzlich zu grob, jedenfalls habe ich das Fleisch nach dem Anbraten wieder aus der Pfanne genommen und erst nur die Möhrenstifte angebraten, sonst wären sie mir zu hart geblieben. Für die Marinade habe ich die weniger scharfe Variante genommen und die fehlende Flüssigkeit durch Gemüsebrühe ersetzt und davon etwas mehr. Sehr lecker war das schnelle Gericht, die Kinder waren begeistert. Vielen Dank für das Rezept. Grüße Goerti

26.07.2017 09:16
Antworten
Kochfan-Tine

Heute gekocht und alle waren begeistert. Danke für das tolle Rezept

01.03.2017 15:16
Antworten
mafiaschlumpfine

Fünf Sterne von meiner Tochter... sehr lecker und schnell gekocht. Haben nur Sambal Oelek weggelassen. ..

05.03.2016 12:57
Antworten
Patmar

Ui gerade erst entdeckt. Freut mich das es deiner Tochter so gut geschmeckt hat :)

09.08.2016 11:23
Antworten