Herbstliches Rindsgulasch


Rezept speichern  Speichern

mit Pflaumen und Kürbis

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 15.12.2014



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
100 g Trockenpflaumen
400 g Rindergulasch
1 Zimtstange(n)
etwas Pimentpulver
2 Lorbeerblätter
350 ml Rotwein, trockener
200 ml Rinderfond
etwas Salz und Pfeffer
½ kleiner Hokkaidokürbis(se)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Die Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Die Pflaumen halbieren.

Fleisch mit den vorbereiteten Zutaten und Zimt, Piment, Lorbeer, Rotwein und Fond in einen großen Topf geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf dem Herd bei mittlerer Hitze ca. 1,5 Stunden schmoren lassen.

Den Kürbis in Würfel schneiden. Diesen mit 250 ml Wasser dazugeben und zugedeckt eine weitere halbe Stunde schmoren lassen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passt Kartoffelbrei.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Estrella1

Hallo! Ich habe das Fleisch angebraten, dann Zwiebel und Knoblauch geröstet. Dann erst die restlichen Zutaten dazu. Bei uns gab es Nudeln, hat auch super gepasst. LG Estrella

19.04.2017 20:56
Antworten
Happiness

Hallo Ein schönes Rezept! Ich habe etwas mehr Fleisch und Kürbis genommen und noch einen Rosmarinzweig und etwas Chili mitgekocht. Das Fleisch habe ich dann doch angebraten. Der Kürbis kam 20 Minuten vor Schluss dazu, so war er gerade richtig für uns. Dazu wie vorgeschlagen Kartoffelbrei :-) Liebe Grüsse Evi

11.12.2015 19:04
Antworten
Jennifer_Melanie

Ich freue mich sehr darüber, dass dir dieses Gericht so viel Freude bereitet hat! Danke für deine wertvollen Kommentare!!!

28.09.2015 21:55
Antworten
kathabu

Es stand ja vorher auch schon korrekt da - ich hatte das nur nicht richtig gelesen. ;-) Ein richtig tolles Rezept jedenfalls. Ich habe mich extra hier angemeldet, damit ich es bewerten konnte, weil ich fand, dass es viel mehr Aufmerksamkeit verdient.

27.09.2015 18:38
Antworten
Chefkoch_EllenT

Ich habe die Rezeptbeschreibung ergänzt und auch die Zutatenliste korrigiert. Jetzt steht da eindeutig Trockenpflaumen. Aber trotzdem schön kathabu, dass Du bei Deiner Variante festgestellt hast, dass dieses schöne herbstliche Rezept auch mit frischen Pflaumen sehr lecker schmeckt. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

27.09.2015 18:31
Antworten
kathabu

Das ist ein großartiges Rezept. Ich habe es gekocht, weil es so schön nach Herbst klingt und mich die Kombination Fleisch mit Früchten gereizt hat. Weil ich nicht genau genug gelesen hatte, habe ich frische Zwetschgen statt gtrocknete gekauft. Ist sowieso gerade Pflaumenzeit, da passte das gut. Da der Geschmack bei getrocknetem Obst vermutlich deutlich intensiver ist, habe ich dann die doppelte Menge frischer Pflaumen genommen. Das Fleisch habe ich zunächst wie bei normalem Gulasch separat angebraten und erst dann die restlichen Zutaten dazugegeben. Herausgekommen ist ein sehr leckeres, saftiges Gericht mit einer herrlich säuerlich-fruchtigen Note. Der dazu empfohlene Kartoffelbrei passte auch perfekt dazu. Kleiner Hinweis: Am Ende des Rezepts fehlt etwas. Ich nehme an, es soll heißen: "Diesen mit 250 ml WASSER dazugeben." Jedenfalls habe ich es so gemacht. Insgesamt fünf Sterne von mir.

27.09.2015 13:22
Antworten