Grießschmarren mit karamellisierten Apfelstücken, vegan

Grießschmarren mit karamellisierten Apfelstücken, vegan

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 15.12.2014



Zutaten

für
3 Apfel
20 g Margarine, vegane (z. B. Alsan)
20 g Rohrzucker
1 Prise(n) Zimtpulver
500 ml Sojamilch (Sojadrink) oder eine andere pflanzliche Milch
80 g Margarine, vegane (z. B. Alsan)
80 g Rohrzucker
etwas Zitronenschale, unbehandelt, abgerieben
etwas Vanille (Bourbonvanille), getrocknet
1 Prise(n) Salz
evtl. Rosinen
220 g Grieß (Weizengrieß)
evtl. Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Äpfel schälen, in Würfel oder Spalten schneiden. In einer Pfanne ca. 2 Esslöffel Margarine erhitzen. Ca. 2 Esslöffel Rohrzucker in die Pfanne geben und leicht karamellisieren. Die Apfelstücke hinzufügen und kurz bei hoher Hitze anbraten und karamellisieren. Etwas Zimtpulver darüber streuen. Danach von der Herdplatte nehmen.

Das Backrohr auf 200°C Heißluft vorheizen. Die Sojamilch mit Margarine, Rohrzucker, Zitronenschale, 1 Prise Salz und Vanille (und Rosinen - wenn man sie mag) aufkochen. Danach den Grieß mit einem Schneebesen einrühren. Ca. 5 Minuten bei niedriger Temperatur unter ständigem Rühren zu einem dicken Brei kochen.

Den Grießbrei auf den Äpfeln verteilen. Dabei den Grieß mit den Äpfeln ein bisschen vermischen. Ein paar Margarineflöckchen darauf verteilen und ca. 1 EL Rohrzucker darüber streuen.

Die Pfanne abdecken und ca. 1 Stunde im Backrohr ausdampfen lassen. Dabei öfters durchrühren. Zum Schluss kann man kurz die Grillfunktion des Backrohres einschalten und den Schmarren ca. 5 Minuten ohne Deckel überbacken, dadurch wird er oben knusprig und braun.

Serviertipp: Mit Staubzucker leicht bestreuen und dazu Zwetschkenröster, Apfelkompott oder Marmelade servieren.

Für Nicht-Veganer kann man den Schmarren auch ganz normal mit Kuhmilch und Butter zubereiten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.