Indien
Asien
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Reis
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Lamm oder Ziege
Dünsten
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Püppis Indisches Lammfilet mit Spinat

WW= 8 P (altes System) / 11 PP (neues System)

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 31.01.2015



Zutaten

für
225 g Blattspinat, TK oder 400 Gramm frischer Blattspinat
200 g Lammfilet(s), oder. Roastbeef, bzw. Rinderfilet
40 g Basmatireis
1 Zwiebel(n), rot
1 TL, gestr. Currypaste, gelb
2 EL Kokosmilch
1 TL Pflanzenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen und den Spinat auftauen lassen.

Das Lamm oder das Roastbeef in mundgerechte Stücke oder in Scheiben schneiden. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Fleisch darin 2 - 3 Minuten anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen.

Die Zwiebel in Ringe schneiden und in der selben Pfanne anbraten. Die Currypaste einrühren, anrösten und mit der Kokosmilch ablöschen.

Den Spinat hacken, mit dem Fleisch zurück in die Pfanne geben und alles 10 - 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Basmati-Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Püppi2911

Rinderfilet ist auch großartig. Ich habe das Gericht auch schon mit Roastbeef gemacht. Das war auch sehr lecker. Ich kann es mir auch mit Geflügel sehr gut vorstellen, ich wollte allerdings mal eine Alternative zu Geflügel, da ich das sehr oft esse.

13.11.2015 20:12
Antworten
wolyhey

Das ist ein superleckeres Gericht. Ich habe Rinderfilet genommen. Es hat mir sehr, sehr gut geschmeckt. Lecker!

12.11.2015 17:23
Antworten
andrea-ergo

Danke für die gute Idee! Schmeckt sehr fein. Als Alternative zu Reis passt Couscous auch gut.

05.04.2015 20:06
Antworten
Harry1953

Sehr lecker, wird es bestimmt wieder geben! Hallo Püppi 2911, Dein Rezept geht schnell und einfach und schmeckt super gut. Meine Familie war begeistert. Ich habe rote Currypaste benutzt (hatte ich noch aus dem Asia-Laden), geht auch gut. Kokosmilch habe ich 200 ml genommen, weil meine bessere Hälfte gern viel Sauce mag. Spinat gabs frisch und klein gezupft. Gruß Harry1953

13.03.2015 11:40
Antworten
melanie2407

Ach ja: Spinat mag ich eigentlich nicht besonders, in dieser Kombination war er aber lecker! (habe frischen verwendet)

02.03.2015 20:24
Antworten
Püppi2911

Hallo allerseits, erstmal freut es mich sehr, dass euch das Rezept gefällt. Zu den Diskussionen mit der Currypaste: Tatsächlich habe ich Gelbe Thai-Currypaste verwendet :-). Mir hat das sehr gut geschmeckt. Die Art des Gerichts ist aber schon eher indisch als Thai würde ich sagen.

28.02.2015 21:20
Antworten
Sigrilila

schmeckt super

28.02.2015 20:16
Antworten
Skorpion2011

Schönes, schnelles und leicht nachkochbares Rezept. @ Maharani: als Inderin müßtest du eigentlich wissen das Curry eigentlich nur der Sammelbegriff für die verschiedensten Gewürzmischungen/ Gewürzzubereitungen ist. Ob als Pulver oder Paste ist dabei ziemlich egal. In Thailand gibt es u.a. Grünes Curry, Rotes Curry, Gelbes Curry und Massaman Curry. In Indien denk ich mal wird es auch gelbes geben, sowohl als Pulver als auch Paste. MfG Alex

28.02.2015 18:17
Antworten
Grundula

Moin Da denkst Du falsch - zwischen Indischem und Thai-Curry liegen geschmacklich Welten! Gruß Grundel

28.02.2015 20:38
Antworten
Maharani22

An diesem Rezept gefällt mir, dass es unkompliziert und kalorienbewusst zuzubereiten ist. Kleine Spitzfindigkeit am Rande (bitte nimm es mir Inderin nicht übel): Mit indischem Curry hat das gar nichts zu tun. Gelbe Currypaste ist, soweit ich weiß, thailändisch. Was aber auch kein Problem ist, solange es schmeckt =) Liebe Grüße, Maharani

28.02.2015 09:41
Antworten